Nebenjob trotz Selbständigkeit mit Gewerbeschein

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es sich bei dem neuen Gewerbe um eine andere Tätigkeit handelt, dann musst du einfach zur Gemeinde gehen und die neue Tätigkeit mit dazu melden. Das kostet zwar meines Wissens € 15,00, aber es muss sein. Evtl. erhöht sich dann auch dein Krankenkassenbeitrag, weil du einen höheren Gewinn hast. Einen 400€-Job kannst du natürlich unabhängig davon zusätzlich machen. Dabei zahlt der Arbeitgeber die pauschalen Abgaben an die Bundesknappschaft und du hättest das Problem mit der erhöhten KV nicht.

Bei der Selbständigkeit bist Du nur Dir selbst verpflichtet. Wenn Du Dir nicht selbst Nebentätigkeiten untersagt hast, warum sollte es nicht gehen. Ist ja Dein "Betrieb".

Wenn Du nebenher eine weitere freiberufliche Tätigkeit machst, musst Du die nirgends anmelden.

Wenn Du eine weitere gewerbliche Tätigkeit anfängst, solltest Du die Gewerbeanmeldung erweitern.

Wenn Du einen Arbeitnehmerjob anfängst, gibst Du entweder eine Lohnsteuerkarte ab, oder bis 400 Euro kann man es auch als 400 Euro Job laufen lassen.

Was möchtest Du wissen?