Nebenjob als Gewerbe - Steuern?

3 Antworten

In der Gastronomie selbständig? Für 200 Euro, also so eine Art freischaffender Kellner? Ich glaube nicht, das das gut geht, denn das deutet auf Scheinselbständigkeit

Aber mal generell, wenn man sich mit einem so kleinen Gewerbe selbständig macht, muss man trotzdem am ende des Jahres die einnahmen zusammenstellen udn die Ausgaben (Fahrten zum arbeitsplatz, Berufskleidung usw. udn davon abziehen. Der Rest kommt in die Steuererklärung

Das mit dem Gewerbeschein habe ich mir ja nicht ausgedacht. Ich habe in der Gastronomie nachgefragt, die eine Aushilfe sucht und die haben dann gesagt, dass ich einen Gewerbeschein bräuchte. Klingt schon irgendwie komisch, aber wahrscheinlich ist es für den Arbeitgeber die einfachste Lösung, aber für mich nicht, weil es eine Scheinselbständigkeit ist. Naja, ich rede nochmal mit denen. Danke für die Anworten!

Man beachte: Das Finanzamt ist immer mit von der Partie. Wie H. Binder schreibt mußt Du dann bei der Steuererklärung die Einnahmen aus der selbständigen Tätigkeit angeben. Wobei ich denke, daß es schwierig wird, eine Tätigkeit in einer Gaststätte als selbständige Tätigkeit zu "verkaufen", Du kannst schließlich nicht die Gäste auswählen, muß alle bedienen, darfst nicht zur Arbeit kommen, wann und wo Du willst. Da würde ich Dir, wenn Du z. B. als Aushilfskellner schaffst, eher eine kurzfristige Beschäftigung empfehlen, die darf max. 2 Monate pro Jahr oder 50 Arbeitstage ausgeübt werden, und es sind KEIEN Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen. Ein 400-Euro-Job ginge auch, dann müßte der Arbeitgeber die Pauschalen zahlen und Du müßtest die 400 Euro "brutto für netto" herausbekommen, wenn der Chef auch für Dich -netterweise- die Lohnsteuer übernimmt.

Steuerklassen bei 2 HiWi-Jobs (Mini-Jobs) + 1 Werkstudentenjob?

Hallo,

ich bin Student und habe momentan folgende Situation:

  • HiWi-Job (Mini-Job) : 6h/Woche
  • HiWi-Job (Mini-Job) : 2h/Woche

Aus diesen beiden Jobs bekomme ich ca 400€ im Monat. Da ich zwei HiWi-Jobs/Mini-Jobs habe, läuft der mit dem geringeren Lohn in Steuerklasse 6 und der andere in Steuerklasse 1. Soweit so gut.

Ich würde jetzt gerne noch zusätzlich als Werkstudent arbeiten:

  • 4h/Woche
  • ca 400€ im Monat.

Da ich weniger als 850€/Monat verdiene und unter 20h/Woche arbeite dürfte ich doch in der Gleitzone landen inkl. dem Werksstudentenprivileg. Jetzt ist meine Frage in welche Steuerklasse wird der Werkstudentenjob eingerechnet? Und gibt es dann auch Änderungen bzgl der HiWi-Jobs/Mini-Jobs?

Ich würde mich freuen, wenn mir das jemand nochmal genau erklären könnte (habe schon viel gelesen, aber bin mir nicht 100%-sicher)

Schönes Wochenende

...zur Frage

Elterngeld in einer Einmalzahlung auszahlen lassen und dann arbeiten?

Hallo, eine Bekannte von mir hat gesagt, dass sie sich ihr noch zustehendes Elterngeld für die nächsten Monate jetzt in "einmal" auszahlen lassen will, um dann wieder arbeiten gehen zu können, auf 400€ Basis. Funktioniert das? Wenn sie das Elterngeld weiter monatlich beziehen würde, würde ihr Verdienst ja auf das E-Geld angerechnet. Da sie einen 400€-Job machen wird, müsste sie ja dafür keine Steuern zahlen. So würde sie ja (wenn sie sich das Elterngeld monatlich aufteilt) das Elterngeld und die 400€ im Monat haben ohne finanzielle Nachteile?!? Das kann ich nur schwer glauben. Wer kann mir hier weiterhelfen??

...zur Frage

halbe Stelle (Festanstellung) + Mini-Job / Gewerbeschein? Steuern und Versicherung?

Ich habe eine halbe Stelle (20 Std. pro Woche; ca. 1100€ netto) als Festanstellung, die logischerweise sozialversicherungspflichtig ist. Nun möchte ich gerne zusätzlich einem Nebenjob nachgehen (ca. 28 h / Monat) mit einer Vergütung von ca. 200 Euro pro Monat. Nun ist die Frage, ob es rein steuerrechtlich günstiger ist, den Nebenjob als Mini-Job abzurechnen oder auf Gewerbeschein. Muss mein Arbeitgeber vom Nebenjob Abgaben für mich leisten, wenn ich es als Mini-Job mache? Der Mini-Job läuft ja nicht über Lohnsteuerkarte, sehe ich das richtig? Muss ich mich in beiden Fällen zusätzlich versichern, obwohl ich ja bereits über die Festanstellung versichert bin? Weiß jemand Rat? Danke im Voraus.

...zur Frage

darf ich neben einer TZ-Anstellung auch zwei verschiedene 400€ - od. Mini-jobs gleichzeitig ausüben?

mein monatliches Einkommen durch meine TZ-Anstellung und gleichzeitige 400€ - Nebenjob reichen nicht aus um mein monatlichen Unterhalt zu zahlen. Jetzt wollte ich fragen ob es möglich ist (evtl. steuerrechtlich bedingt gesehen?!) neben meiner TZ-Anstellung und dem 400 € - Nebenjob nochmal zusätzlich einen zweiten 400€ - Neben- od. Mini-Job in einem nochmal anderen Unternehmen auszuüben oder als Aushilfe zu arbeiten? Besten Dank!

...zur Frage

Werkstudent + Minjobber

Hallo, welche Abgaben muss ein Werkstudent leisten, der teilzeit arbeitet ( 20St.wöchentlich), wenn er einen mini Job ( 400 Basis) aufnehmen würde? Danke im Vorraus

...zur Frage

kann ich neben einen mini job(400) noch einen einmaligen 100 € job annehmen ?

Hallo ich brauche schnell eure hilfe. ich habe einen 400 euro job und das bis zum 31.07. ich würde jetzt gerne einmal auf einer veranstaltung mitarbeiten und würde dort 100 euro bekommen.

ist das möglich ?

es ist ja kein festes einkommen was ich da einmalig bekomme

ich würde mich wirklich sehr über eure hilfe freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?