Nebengewerbe meiner Frau abmelden und auf mich anmelden ?????

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Gedanken bezüglich des Gewerbe Deiner Frau und ihrer Krankenversicherung wäre rechtlich nicht in Ordnung. Kann man schon unter Sozialbetrug und Erschleichung von Sozialleistungen einordnen.

Alternative: Wenn Deine Frau unter 365,- Euro monatlich an Einnahmen vor Steuer aber NACH BetriebsKOSTEN hat, dann kann sie sich bei Dir familienversichern.

Ich fürchte, das wird nicht funktionieren!

Meines Wissens ist das Friseurhandwerk nur mit einem Meisterbrief selbständig auszuüben.

Da wirst du als Angestellter Schwierigkeiten haben, deine Frau unentgeltlich in die gesetzliche Krankenversicherung zu hieven!

LiNo23 16.09.2011, 18:32

Also einen Meisterbrief brauch ich dafür nicht um ein Friseurgewerbe anzumelden , das weiss ich ;) ...

Mir geht es nur darum ob der rest so rechtlich ist ....

0

Nein, das ist selbstverständlich Sozialhilfebetrug und da du (leider!) nicht der Erste bist, der auf solch "tolle" Ideen kommt, achten die Ämter auf solche Dinge extrem genau.

Was möchtest Du wissen?