Nebengewerbe Jahresgewinn in einem Monat?

2 Antworten

Du wirfst alles Durcheinander.

450,- Euro Job

  1. der ist nicht steuerfrei, sondern der Arbeitgeber zahlt alle Abgaben pauschal zusätzlich
  2. es ist eine abhängige Beschäftigung und hat mit Nebengewerbe nichts zu tun.

Nebengewerbe

Das ist eine gewerbliche Tätigkeit neben einer Hauptbeschäftigung. Das ist aber für die Besteuerung völlig unbedeutend. Einzige Vergünstigung, 410,- Euro pro Jahr sin steuerfrei, bis 820,- Euro gibt es eine Gleitzone.

Kleinunternehmer

Das betrifft nur die Umsatzsteuer. Die wird bei Unternehmern, deren Umsatz im Vorjahr 22.000,- Euro nicht überschritten hat (bei Neugründung Umsatzerwartung 1. Jahr), nicht erhoben. Das ist keine Befreiungsvorschrift.

Mache auf jeden Fall ein Existenzgründerseminar.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Nein. Als Selbständiger ist es völlig wurscht, wann du wieviel verdienst, bei der nächsten EKST-ERKLÄRUNG wird das angegeben ( abzüglich deiner Aufwendungen natürlich) und dann besteuert. Das was du meinst, ist ein Minijob und hat mit dir nichts zu tun.

Ist Nebengewerbe das Gleiche wie Kleingewerbe LG Bennjamin

0
@Benjamin1984

Es gibt gar kein Kleingewerbe. Es gibt die Kleinunternehmer-Regelung.

1
@GrafRotz

Danke, ist die Kleinunternehmer-Regelung steuerfrei? Ist das ebenfals auf 450 Euro pro Monat begrenzt? LG Benjamin

0
@Benjamin1984

Die Kleinunternehmerregelung bezieht sich nur auf die Umsatzsteuer. Mal ehrlich, lies dich erst mal in das Thema Selbständigkeit ein oder besuch ein Gründerseminar, deine Fragen zeigen, dass du viel zu wenig Grundwissen hast ...

2

Was möchtest Du wissen?