Nebeneinnahme aus Vortragstätigkeiten wie versteuern ?

1 Antwort

  1. Das sind Honorare für eine freiberufliche Dozententätigkeit (Lohnsteuerklasse wurde ja wohl nicht abgefragt).

  2. Einkünfte aus selbständiger Arbeit § 18 EStG

  3. Es ist eine Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung zu fertigen. Von den Honoraren sind alle Kosten abzuziehen, die durch die Tätigkeit veranlaßt sind (Reisekosten, ggf. Arbeitszimmer in der Wohnung/Haus, Bürobedarf, Computer, Internet, Telefon). Der Gewinn geht über die Anlage "S" in die Einkommensteuererklärung ein..

  4. Ein 450,- Eurojob ist völlig unabhängig davon.

Herzlichen Dank Dir und EnnoBecker für die umfangreiche Antworten.

0

Hauptjob, Nebenjob (über 400 .-) und zusätzlich Minijob möglich?

Im Bekanntenkreis haben wir über eine interessante Frage diskutiert: Angenommen, jemand hat einen Hauptjob mit Stkl III und zusätzlich einen Nebenjob über 400.- (der ja dann mit Stkl VI zu versteuern wäre) . Nochmal angenommen, dieser jemand braucht weder Schlaf noch Ruhepausen, dürfte er dann zu diesen beiden Jobs noch einen Minijob ausüben? Danke für die Antworten!

...zur Frage

Habe ich bei einem 450-Euro-Job auch ein Recht auf ein Zeugnis?

Ich habe noch eine Frage an euch:

Habe ich als Minijobberin ein Recht auf ein Zeugnis bei Beendigung des Arbeitsverhältnis. Dieses Bestand von August 2014 bis 30.06.2015.

Danke für eure Antworten.

Liebe Grüße Malan

...zur Frage

Bewertung unbebauter Grundstücke mit 20 %-gen Abschlag, ja oder nein ?

Liebe Foraner und Fachleute,

ich habe da wieder einige Fragen mit der Bitte um sachdienliche Antworten:

Frage 1: Wie werden unbebaute Grundstücke vom Finanzamt bewertet in Hinblick auf eventuelle Schenkungssteuerfälligkeit ?

Frage 2: Müssen von dem ermittelten Grundstückswert 20 % abgezogen werden und von dem Ergebnis, also von der Differenz, die fällige Steuer berechnet werden ?.

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Baufinanzierung und Unterhalt

Liebe Foraner und Fachleute, ich habe da wieder eine Frage mit der Bitte um sachdienliche Antworten.

Frage 1: Sind Finanzierungskosten vom verfügbaren Einkommen abziehbar und senken sie dadurch den Unterhaltanspruch ?. Fiktives Beispiel: Für die Finanzierung eines Hauses werden monatlich 1500 Euro ausgegeben. Das verfügbare Einkommen soll bei 4.000 Euro/Monat liegen. Werden von den 4.000 Euro die 1.500 Euro abgezogen und nur die 2.500 Euro für die Unterhaltsberechnung, beispielsweise für Kindesunterhalt, zugrunde gelegt oder sind die 4.000 Euro unterhaltsrelevant ?.

Danke für Euere Antworten im voraus.

...zur Frage

Berechnung eines Barwertfaktors

Hallo liebe Fachleute,

ich habe da wieder eine Frage mit der Bitte um fach- und sachgerechte Antworten:

Frage: Wie berechnet man/wie hoch ist der Barwertfaktor am Ende der Laufzeit, wenn man jeweils am Anfang des Jahres 10.000 Euro zahlt mit einer jährlichen Verzinsung von 1, 2 .. und 5 % über eine Dauer von 10 Jahren ?.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?