Neben meinem Studium arbeite ich noch, ist das wirklich versicherungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Studenten können schon seit etlichen Kahren nicht mehr sozialversicherungsfrei in einer Dauerbeschäftigung hinzuverdienen.

Sie unterliegen wie alle anderen der Rentenversicherungspflicht, wenn sie mehr als 400 Euro monatlich verdienen. Bei der Krankenkasse kommt es darauf an, ob du mehr oder weniger als 20 Stunden in der Woche arbeitest.

Anders sieht es bei einer kurzfristigen Beschäftigung aus.

Diese ist versicherungsfrei, wenn sie auf weniger als 2 Monate bzw 50 Arbeitstage im Jahr begrenzt ist.

Weitere Hinweise zur Versicherungspflicht findest du hier:

http://kuerzer.de/J6N3Uxtj9

Vor allem die Tabelle der verschiedenen Beschäftigungsverhältnisse am Ende der Information ist interessant.

WalterBinder hat da schon den richtigen Tipp gegeben.

Wenn Dein AG Dir die Sozialversicherungsbeiträge abzieht, dann ist er vermutlich nicht richtig informiert und hat Angst, dass er eines Tages vor dem Kadi landet, falls er die Beiträge nicht abzieht.

Was möchtest Du wissen?