Nachzahlung von Urlaubstagen 2012 und 13, hat es Auswirkung auf die Grundsicherung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist man als Ar­beit­neh­mer nach der Be­en­di­gung ei­nes Ar­beits­ver­hält­nis­ses und dar­auf an­ge­wie­sen, Grund­si­che­rung für er­werbs­fä­hi­ge Hil­fe­be­dürf­ti­ge nach dem Zwei­ten Buch So­zi­al­ge­setz­buch (SGB II) zu be­zie­hen, d.h. Ar­beits­lo­sen­geld II (Alg II) bzw. sog. „Hartz IV“, muss man da­mit rech­nen, dass Ab­fin­dun­gen den Alg II-An­spruch min­dern, d.h. auf das Alg II an­ge­rech­net wer­den.

Auch wenn der An­spruch auf Zah­lung der Ab­fin­dung schon lan­ge vor der Zah­lung ent­stan­den war, kommt es für die Fra­ge der An­rech­nung al­lein auf den Zeit­punkt des Zu­flus­ses, d.h. der Ab­fin­dungs­zah­lung an. Dies hat das Bun­des­so­zi­al­ge­richt (BSG) in ei­ner er­gan­ge­nen Ent­schei­dung be­stä­tigt: BSG, Ur­teil vom 03.03.2009, B 4 AS 47/08 R.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gonsoe 16.01.2014, 14:54

Ich danke erstmal für die Antwort.. Aber ich beziehe keine ALG II, sondern ich kriege eine Rente, und Grundsicherung.. aber wird bestimmt trotzdem angerechnet.

1
Gonsoe 16.01.2014, 17:46
@Primus

Danke...ich werde die Unterlagen einreichen und überraschen lassen...

1

Ja, es gilt das Zuflussprinzip. Es wird angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Grundsicherung kenne ich mich nicht aus, aber ich bekomme Rente und musste aus meine Urlaubsabgeltung 1/4 zurückerstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?