Nachzahlung von Sozialabgaben bei der Witwenrente, rechtskonform?

3 Antworten

Das wichtigste für Deine Mutter ist erst einmal, dass sie an zusätzliches Geld kommt.

Dazu kann sie Grundsicherung beantragen, denn von 371 € kann sie nicht existieren.

Hier kannst Du alle Angaben machen und überprüfen, wie hoch die Grundsicherung sein wird:

http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Hallo, der Abzug der Rentenversicherung von einem Rentenversicherunganteil ist schon komisch. Oder meinst du die Krankenversicherung?

Die wird üblicherweise auch von der Rentenversicherung bereits überwiesen. Wieso das nicht geschehen ist kann ich nicht nachvollziehen.

Wegen Rentenzahlung aus dem 400 € Job. Da gibt es leider nichts. Hat deine Mutter das nicht gewusst ? Oft üben Leute einen 400 € Job aus und freuen sich, daß sie keine Abgaben zahlen müssen, und dann wundern sie sich, daß sie keine Rente dafür bekommen,

Hallo,

1.) normalerweise, d.h. bei pflichtversicherten Rentnern, wird das einbehalten. Wenn keine Pflichtversicherung bestand, eben nicht. Wo war sie denn immer krankenversichert ?

Über den 400-EUR-Job nicht !! Die Pauschalen des AG schaffen keinen Versichrungsschutz.

2.) Möglicherweise hängt das mit der an sich beitragsfreien KV bei Arbeitslosigkeit zusammen. Fü welchen Zeitraum gilt denn die Nachzahlung ?

3.) BU-Rente ? ALG 2 ?

Viel Glück

Barmer

Was möchtest Du wissen?