Nachzahlung Sozialbeiträge

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

so ganz habe ich die Geschichte nicht verstanden.

Ich vermute, es bestand nur die KV in Deutschland und in der Schweiz bist Du als Grenzgänger von der Versicherungspflicht befreit worden.

Der Beitrag bei der deutschen GKV und der PV richtet sich nach dem Einkommen, d.h. nach beiden Einkommen. Eine Deadline gibt es: die JAEG mit einem Höchstbeitrag von ca. 580 EUR/Monat. Wenn die Summe drunter liegt, kann man wenig machen.

Unverständlich ist mir allerdings die Forderung nach Rentenversicherungsbeiträgen, denn die sollten in der Schweiz gezahlt worden sein. Oder hat der Schweizer Arbeitgeber getrickst ?

Gruss

Barmer

Das ist ein Thema für einen Versicherungsberater. Hier kann ich Ihnen Frau Angela Baumeister aus Karst empfehlen (Keine Sorge wir sind weder verhandelt noch geschäftlich verdrahtet) Grundsätzlich dürfen Kassen bis zu vier Jahre nacherleben, wenn die Forderung berechtigt ist.

So, jetzt das Spannende. Wieviele Tage waren Sie in der Schweiz? Sie waren ja auch in der Schweiz pflichtversichert. Mein Ansatzpunkt wäre erst einmal die Versicherungspflicht im Inland in Frage zu stellen, einfach mit dem Ziel nichts zahlen zu müssen. Wenn Sie mehr als 183 Tage in dem Jahr in der Schweiz waren, haben Sie sogar gute Chancen. Nur nachweisen müssen Sie es halt können.

Und sie haben einen Monat Zeit zum Widerspruch. Schalten Sie auf jeden Fall sofort den Ombudsmann ein. Das unterbricht alle Fristen und kostet nix.

Doch das geht nur mit Akteneinsicht.

nachzahlung2011 11.07.2012, 18:00

Vielen Dank! neben den Beiträgen für die KV, werden auch Beiträge für die Rentenversicherung erhoben. Ist das gerechtfertigt?

0
alfalfa 12.07.2012, 10:35
@nachzahlung2011

Jetzt ersteinmal eine Frage. Bist Du angestellt oder selbständig? Wer hat Dich angeschrieben? DRV oder GKyv oder gar das Hauptzollamt. Wenn Du angestellt bist kann RV Beiträge schon korrekt sein. Als Selbständiger nur bei gewissen Berufen wie Handwerker die dem Kammerzwang unterliegen oder Lehrer. Generell können sehr wohl RV Beiträge erhoben werden. Musst Du prüfen lassen, ob Förderung überhaupt erhoben werden kann.

0
barmer 12.07.2012, 22:23

na ja, der Ombudsmann beschäftigt sich ja nun wirklich nicht mit der gesetzlichen Krankenversicherung.

0
alfalfa 13.07.2012, 22:45
@barmer

Stimmt nicht. Auch GKV Themen nimmt er an. Klingt komisch, ist aber so.

0

Was möchtest Du wissen?