Nachzahlung Jobcenter einbehalten

1 Antwort

Woraus kommt denn die Überzahlung?

  1. Logisch, Du hattest ein Gehalt und eine Aufstockung

  2. Dann kam der Mutterschutz und Mutterschaftsgeld dazu die Aufstockung

  3. Ich finde in dem Sachverhalt nichts, woraus sich eine Überzahlung ergeben haben soll.

  4. Wenn es zu einer Überzahlung kam, darf man Dir diese nicht in einer Summe von laufenden Leistungen abziehen, aber mit einer Nachzahlung vermutlich schon.

Was muss ich an das Jobcenter nach Arbeitsgericht Urteil zurück bezahlen?

Guten Tag, ich habe eine Frage . Ich war berufstätig. Wurde aber nach einer Abmahnung gekündigt. Ich habe mir einen Anwalt genommen und es wurde eine Kündigungsschutzklage eingereicht( dies habe ich auch dem Jobcenter mitgeteilt) Aufgrund einer vorherigen Abmahnung kann man nicht kündigen. Für März und April habe ich Hartz4 erhalten und mich in der Zeit auch um neue Arbeit bemüht die ich auch am 13.5. antreten werde. Habe aufgrund der Vorbereitungen für die neue Arbeit sehr hohe Ausgaben, die ich zwar irgendwann wiederbekomme, aber man weiß ja wie hoch der Regelsatz ist und der Monat hat nunmal 30Tage. So, das Arbeitsgericht hat entschieden, dass bis zum 15.04. das Gehalt nachgezahlt werden muss. Zudem wird diese Nachzahlung auch gepfändet, da ich mich in der Verbraucherinsolvenz befinde . Bekomme halt lediglich die Freigrenze ausgezahlt. Zudem habe ich die Arbeitsaufnahme am 13.05., Gehaltseingang wird am 10.06. erfolgen, mir steht also auch Hartz4 für den Monat Mai zu. Bekomme aber lediglich vom 13.05.-31.05. Gehalt bezahlt , wird also im Monat Juni mager ausfallen, habe ich da aufstockenden Anspruch ?! Und wie ist die Gehaltsnachzahlung anzusehen, wenn diese im April oder Mai voll eingeht. Muss ich dann alles nachzahlen, dann geht’s mir ja schlechter als einen Hartz4 Empfänger, der keinen Bock hat zu arbeiten . Oder muss ich dann für den Monat den vollen Betrag (Regelsatz + Miete) zurückbezahlen ? Und wie ist es mit dem lohn, den ich ja nur zur Hälfte ca bekommen werde den Monat drauf. Alles etwas tricky und habe Angst, vom Jobcenter beschissen zu werden . Lg Alex Bastian

...zur Frage

Recht auf Nachzahlung?

Ich habe im April 2016 einen Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter beantragt, welcher offensichtlich nicht ankam oder bearbeitet wurde. In dem Brief war auch eine Kopie des Krankenhauses drin, in dem ich mich bis Mitte Mai aufhielt. Ein erneuter Antrag wurde wieder zugesendet und am 27.05. kam der Bescheid das von Mai 2016 bis Oktober 2016 mein Antrag bewilligt wurde. Als ich auf dem Konto nachschaute war nur für 1 Monat das Geld da. Ich ging aber davon aus das der Mai nachgezahlt wird und für Juni auch ausgezahlt wird. Liege ich falsch oder hat das Jobcenter da einen Fehler gemacht?

...zur Frage

Erbersminderungsrente

Habe entlich den Bescheid meiner Erwerbsminderungsrente erhalten. Anspruchsvoraussetzung soll der 1.07.2013 sein. Die Nachzahlung beginnt. ab den 1.08.2013, wie kann es sein das mir ein Monat nicht berechnet wird. Kann hier ein Fehler seitens der Rentenversicherung vorliegen, sollte ich Widerspruch einlegen? Wäre toll wenn jemand mir hier einen Tip geben könnte. Danke detlefluther

...zur Frage

Jobcenter verlangt dass ich bis zum Mutterschutz arbeite?

Hallo, ich bin momentan in der 20. Schwangerschaftswoche. Als ich meine Ausbildung im Juni erfolgreich beendet habe, habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Mein Mann arbeitet, wir bekommen jedoch trotzdem aufstockend Geld vom Jobcenter. Meine Beraterin im Jobcenter verlangt dass ich mir eine Arbeit suche und bis Ende Januar 2019 (da beginnt der Mutterschutz) arbeite. Ich soll jetzt 4 Bewerbungen pro Monat schreiben. Ich bewerbe mich auch, allerdings werde ich immer dumm angeguckt und direkt abgelehnt wenn ich sage dass ich schwanger bin (meine Bewerbungen sind wirklich gut, das meinte auch meine Beraterin).Ich weiß, dass kein Arbeitgeber so blöd ist und mich für die paar Monate noch einstellt und selbst meine Bearterin meinte, dass mich wahrscheinlich sowieso niemand nehmen wird. Ich soll mich trotzdem weiter bemühen weil sie mich ja nicht einfach Zuhause faul rum sitzen lassen kann (ihre Worte). Was soll ich jetzt machen ? Je weiter fortgeschritten die Schwangerschaft ist, desto mehr Rückenschmerzen bekomme ich... Ich weiß auch nicht, wo ich mich noch bewerben kann, weil es bei uns nicht so viel Auswahl gibt. Weiter weg kann ich nicht fahren, da mein Mann das Auto für die Arbeit braucht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?