Nachzahlung in der Steuererklärung wegen 3 Jahren Werksstudent ohne Lohnsteuer?

2 Antworten

Falsche Reihenfolge, falsche Annahmen.

Dun hast ab Mai 1.450,- brutto gehabt und ca. 61,- euro Lohnsteuer bezahlt. Also insgesamt ca. 480,- Euro Lohnsteuer.

Dazu kommen die 2.550,- Lohn als Werkstudent, auch Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit.

Beides Zusammen würde noch immer eine Erstattung 290,- Euro ergeben.

aber dann kommen die 2.400,- + 1.350,-= 3.750,- aus selbständiger Arbeit. Abzüglich 2.400,- Übungsleiterpauschale sind 1.350,- Euro zu versteuern. durch die kommt es zur Nachzahlung, denn davon wurde keine Lohnsteuer abgezogen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Wieso hast Du als Werksstudent keine KV-Beiträge gezahlt? Familienversichert warst Du ja nicht. Studentische KV?

Und als Beamter hat man doch nur 50% oder 70% Beihilfeanspruch und muss den Rest noch privat krankenversichern?

Hast Du die Anlage Vorsorgeaufwand ausgefüllt (RV und KV)?

Was möchtest Du wissen?