nachzahlung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du nicht arbeitest, also keinen Lohn bekommst und auch kein anderes Einkommen hast, dann zahlst Du keine Steuer und das Eltergeld ist nicht steuerpflichtig.

Wenn Du verheiratet bist und Dein Mann hat ein Arbeitseinkommen, dann könnte es eine kleine Nachzahlung geben, weil das Elterngeld dem sogenannten Progressionsvorbehalt unterliegt.

Das bedeutet, man rechnet das zu versteuernde Einkommen aus, rechnet das Eltergeld dazu und liest bei dem Gesamtbetrag die Steuer ab. Berechnet danach den Steuersatz und wendet den dann aber nur auf das zuversteuernde Einkommen an, also ohne das Elterngeld.

Was möchtest Du wissen?