Nachweis Falschauskunft durch die Arbeitsagentur?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbst wenn das ginge, bringt es dir defakto nichts, da dein Anspruch auf die ALG1-Leistung ja entsprechend länger läuft.

Dh.

Zudem gelten die Meldegesetze auch wenn man zur Untermiete wohnt; man hat somit einen festen Wohnsitz.

0

Da hast Du das immer wieder gleiche Spiel - sowas macht man nicht ohne Zeuge und möglichst schriftlich.

Kannst Du die Person am Empfang zu einer Aussage bringen?

Wenn nein, hast Du verloren.

Bin ab Januar wieder beschäftigt, daher ist es für mich nicht relevant ob der ALG-1 Anspruch hinten raus länger läuft. Entscheidend ist doch der Zeitraum ohne Bezug im September. Musste hierfür auch eigenständig die KV bezahlen. Die Frage ist ja was man in einem solchen Fall (ohne schriftlichen Vermerk) rechtlich überhaupt machen kann. Im schlimmsten Fall steht Aussage gegen Aussage...


0

Was möchtest Du wissen?