Nachweis, dass man in den letzten 20 Jahren keinen Kredit aufgenommen hat, keine Corona-Beihilfen angefordert hat, keine Schulden hat etc.?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einen Nachweis zu führen, dass man etwas nicht bekommen, dass man keine Schulden oder keinen Kredit aufgenommen hat, ist nicht zu führen, wie sollte das denn gehen? Die Behörden würden sich bedanken, Bescheinigungen ausstellen zu müssen, dass jemand keine Corona-Beihilfen erhalten hat, die schaffen ja kaum, die Anträge zu bearbeiten.

Und in einer Schufa-Auskunft steht auch (für eine begrenzte Zeit) nur das, was (dazu berechtigte) Unternehmen an die Schufa gemeldet haben, also z.B. keine privaten Schulden und auch keine alten, lange getilgten Kredite. Das wäre gar nicht zulässig, dafür gibt es Löschfristen.

Wie @wilees schon geschrieben hat, fordere eine kostenfreie Schufaauskunft an. Allerdings musst Du aufpassen, wenn Du den Link benutzt. Nur die rechte Seite mit den vielen roten Kreuzen (Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)) ist die gesetzlich vorgeschriebene, kostenlose Auskunft! Die linke Seite ist unnötig und kostenpflichtig.

Einen Nachweis zu führen, dass man etwas nicht bekommen, dass man keine Schulden oder keinen Kredit aufgenommen hat, ist nicht zu führen,

bis zu einem gewissen Grad schon, wenn man sich über eine lange Frist regelmäßig - einmal jährlich - den Schufaauszug besorgt kann man schon nachweisen, dass keine ( nennenswerte ) Kredite - die Banken an die Schufa melden , aufgenommen waren.

Selbst über Kontoauszüge lässt sich so etwas nachweisen - denn auch die Bankverbindung wird bei der Schufa gemeldet.

1
@wilees

Tja, bis zu einem gewissen Grad schon, aber der FS fragt nach den Nachweisen umfassend, jetzt und nicht in 20 Jahren.

Natürlich lassen sich aktuelle Kontoverbindungen aus der Schufa-Auskunft entnehmen und darüber eventuelle nicht erhaltene Corona-Beihilfen bis zu einem zurückliegenden Zeitpunkt indirekt "nachweisen", aber keine laufenden, noch nicht bewilligten Anträge, laufende private oder geringe Schulden und noch weniger alle nicht gehabten oder getilgten alten Kredite.

So umfassend, wie der FS es "aus bestimmten Anlass" wünscht, wird es nicht funktionieren. Da wird er schon mit der anfordernden Stelle über das verhandeln müssen, was möglich ist.

0

Lasse Dir zukünftig einmal jährlich die kostenfreie Schufaauskunft zuschicken ..... daraus dürfte ersichtlich sein, das keine laufenden Kredite vorhanden sind und auch sonst keine "erwähnenswerten" ( sprich titulierten ) Schulden.

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3

Ansonsten ...... bewahre akribisch Deine Kontoauszüge auf ...... dann kannst Du im Falle X alles nachweisen.

Sicherheitshalber auch hier die Anmerkung zum Schufa-Link:

Nur die rechte Seite mit den vielen roten Kreuzen (Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)) ist die gesetzlich vorgeschriebene, kostenlose Auskunft! Die linke Seite ist unnötig und kostenpflichtig.

Die Schufa hat die Seite trickreich so aufgebaut, dass viele irrtümlich die linke Seite anklicken und die kostenpflichtige Version bestellen.

1

Was möchtest Du wissen?