Nachsendeantrag bei der Post

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An die alte Adresse gesendete Briefe und Postkarten werden mit einem ablösbaren Etikett der aktuellen Adresse versehen und umgeleitet. Die Brieflaufzeit (Einlieferung bis Zustellung) beträgt ca. 3 Tage im Inland. Der Auftrag gilt für alle im Auftragsformular genannten Personen eines Haushalts.

Nutzen Sie den Post Nachsendeantrag - er ist vergleichsweise günstig und mit vielen Vorteilen verbunden. Der Post Nachsendeantrag kostet für Privatkunden rund 15 Euro für den Zeitraum von sechs Monaten. Geschäftskunden zahlen für den Post Umzugsservice rund das Doppelte. http://www.ummelden.de/nachsendeantrag/post_nachsendeantrag.html

Auf nachsendeauftrag-sofort.de kann man einen Nachsendeauftrag für bis zu 12 Monate einrichten. Dort werden auch noch einige hilfreiche Infos zum Nachsendeauftrag gestellt.

Muss man bei Handwerkerauktionen im Internet den Auftrag auch wirklich vergeben?

Hallo,

ich habe gehört, dass man bei Handwerkerauktionen im Internet häufig bessere Angebote erhält als wenn man den normalen Weg gilt. Meine Frage zu diesen Auktionen ist, ob man sich verpflichtet den Auftrag auch wirklich zu vergeben, wenn man die Arbeiten, die ausgeführt werden sollen, auf die entsprechende Internetseite stellt. Also im Endeffekt will ich eigentlich fragen, ob man diese Auktionen quasi auch als unverbindlichen Kostenvoranschlag nutzen kann, oder den Auftrag auch vergeben muss.

Danke!

...zur Frage

Bei Umzug Adressdaten bei der Post ummelden - Banken etc. erhalten Änderung automatisch?

Hallo! Ende Januar ziehe ich endlich um. Als ich mich mal über einen Nachsendeantrag informiert habe, habe ich gesehen, dass man bei der Post auch seine offizielle Adressänderung eingeben kann. Laut Post ist das total praktisch, da viele Firmen ihre Informationen dort beziehen würden. Bedeutet das, ich müsste zum Beispiel meiner Bank die Änderung gar nicht mitteilen und sie würde das automatisch mitbekommen? Genaus Rechnungen für Telefon etc. Werden die dann automatisch umgestellt?

Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Darf meine Schwester als Miterbin per Nachsendeantrag die Post bekommen und zurückhalten?

Wir haben zusammen einen Erbschein beantragt und haben die Konten aufgelöst. Sie hat mir Geld überwiesen und ihr Freund hat mir eine "Abrechnung" geschickt,d aß mir nicht mehr zusteht. Wir haben auch noch das Haus.Doch seit diesem Treffen verweigert sie jeden Kontakt. Es fehlen viele Unterlagen, wie Kontoauszüge meiner Eltern. Auch kann ich keine Unterlagen zu Lebensversicherung finden. Alle Post geht an meine Schwester und ich kann nur per Mail mit ihrem Freund Kontakt aufnehmen. Auch Mahnungen von Versicherungen, Grundsteuer etc. Er sagt es gäbe keine Unterlagen. Ich habe gehört die Bank meiner Eltern gibt eine Erbschaftsmeldung an alle Banken heraus. Betrifft das auch die Versicherungen und landen die Meldungen nicht bei meiner Schwester?

...zur Frage

Sollte man als Verkäufer die Ware immer mit Absicherung verschicken?

Ich muss etwas verschicken, was mir abgekauft wurde. Ich will sicher gehen dass alles glatt läuft da ich schon ein paar Horrorgeschichten gehört habe, dass der Käufer angeblich die Ware nie erhalten hat. Sollte ich solche Päckchen immer mit Bestätigung der Post abschicken damit ich einen Beweis habe? Es kostet natürlich ein bisschen mehr und ich weiß nicht ob dieser Versand den Aufpreis wirklich wert ist. Eigentlich muss der Käufer doch unterschreiben, dass er das Päckchen entgegennimmt und damit habe ich einen Beweis, wenn nicht, dann muss die Post nach dem Päckchen suchen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?