Nachrücker

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil im Testament zwei Erben genannt wurden. Der Bruder und die Schwägerin (Frau des Bruders, oder?). Davon ist der Bruder verstorben und scheidet aus, es verbleibt laut Testament nur die Schwägerin.

Wenn kein Testament vorgelegen hätte, dann wäre die gesetzliche Erbfolge eingetreten und der Nachkomme des Bruders wäre bedacht worden. Da die Schwägerin in der gesetzlichen Erbfolge nicht vorkommt, ginge sie leer aus.

Der Erblasser hat klar definiert, wer Erbe sein soll. Daran muss man sich halten . Hierbei gilt dann nicht die gesetzliche Erbfolge.

Was möchtest Du wissen?