Nachgelagert Aufwendungen für Wohnraumschaffung absetzen?

1 Antwort

durch den Ausbau der Wohnung erhöhen sic die AHK (Anschaffungs- und Herstellungskosten) des Hauses um 40.000,-. Damit entsprechend die Basis für die Berechnung der Abschreibungen.

In dem Moment, wo die Vermietung beginnt, werden diese Abschreibungen relevant. Egal ob sofort, in 3 Jahren, oder erst in 13 Jahren.

Das heißt ich könnte die 40.000,- eh nicht in Anlage V in Zeile 41 auf 5 Jahre verteilt absetzen?

0
@FeWoSTE

Nach meiner Ansicht nicht, denn durch die Baukosten wurde das Einfamilienhaus zu einem Zweifamilienhaus, bzw. Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung verändert. Damit sind das aus meiner Sicht keine Renovierungskosten, sondern eben Herstellungskosten.

3

Sinnvoller wäre es, dem Sohn die Wohnung zu mindestens 66% zu vermieten und ihm das Geld dann zu schenken.

Wobei die Miete übers Bankkonto laufen sollte und die Schenkung übers Portemonnaie.

2
@EnnoWarMal

Genau, aber ...

der Sohn muss auch in der Lage sein, diese Miete aus eigenen Mitteln zu zahlen. Bei einem Schüler z.B. wäre dies nicht glaubhaft. 

0
@Impact

Dann stattet man ihn halt mit den erforderlichen Mitteln aus.

1
@EnnoWarMal

Stimmt, Mama darf ihm binnen 10 Jahren 400.000,- schenken, Papa auch.  Die ortsübliche Vergleichsmiete wird kaum über 10.000,-monatlich liegen (10.000,- * 66 % = 6.600,- * 12 = 79.200,- * 10 = 792.000,-)

0

Kann ich kosten für meinen Freund beim Lohnsteuerjahresausgleich absetzen?

Hallo, seit über 1 Jahr, mein Freund (aus Spanien) und ich leben in meine Wohnung zur Miete in Deutschland. Hier ist ihm die Harz IV abgelehnt von Jobcenter, bis jetzt hat er Deutschkurs beendet und ist auf Arbeitssuche als Elektrofachmann. Da er kleine in Spanien Vorruhe Rente in Höhe von 510,- Euro bekommt , bekommt er keine finanzielle Unterstützung hier. Seine Lage ist sehr kompliziert, da er in Spanien noch ein Sohn (21j.) unterhalten muß, er geht zur Schule und dort die Miete für ihn bezahlen muß; ca. 400,- Euro, also unter dem Strich bleibt nichts zum Leben, jede Monat fehlt Geld zum Leben. Da ich ihm finanziell über ganze Jahr geholfen habe, z.B. von meine bezahltkarte Essen gekauft habe, Geld zum Leben überwiesen habe, möchte gerne wissen ob ich die Kosten als außergewöhliche Kosten bis zu 8004 Euro absetzen kann, auch wenn wir nicht verheiratet sind? Muß in diesem Fall seine 510,- Euro erwähnt werden? Ich selber bekomme Arbeitslosengeld 1, habe keine Arbeit. Was muß ich als Beweis beim Lohnsteuerausgleich beilegen?
Gruß Kruk

...zur Frage

Studium neben dem Beruf

Hallo.

Ich war vom 18. bis zum 21. Lebensjahr Azubi. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bin seitdem als festangestellter Mitarbeiter bei meinem Ausbildungsbetrieb tätig. Mitlerweile bin ich 25 Jahre alt und lebe seit 4 Jahren in meiner eigenen Wohnung. Ich zahle nach Düsseldorfer Tabelle Unterhalt für meinen fünfjährigen Sohn.

Ab 01.01.13 fange ich ein BWL-Fernstudium bei der HFH an. Zu diesem Zweck verkürze ich meine Arbeitszeit von 5 auf 4 Tage pro Woche, verdiene entsprechend etwa 4/5tel.

Nun stellen sich mir ein paar Fragen und ich hoffe auf eure Unterstützung!

  1. Ich muss monatlich 240€ Studiengebühren bezahlen. Kann ich die von der Steuer absetzen? Wenn ja, wie? Und kann ich mir diese Kosten auf die Lohnsteuerkarte eintragen lassen oder muss ich warten bis das Jahr rum ist und dann meine Steuererklärung abgeben? Mir wäre es eingetragen lieber da ich dann jeden Monat mehr netto hätte?!

  2. Mein Vater würde mir monatlich 400€ zustecken (als Geschenk). Muss ich dieses Geld versteuern / bei der Steuererklärung angeben? Ich frage mich halt ob man das per Überweisung regeln kann oder ob es in bar sinnvoller wäre. (Würde das Geld als Unterhalt gewertet werden weil ich sein Sohn bin?)

  3. Werden die 400€ / Monat als Einkommen gewertet wodurch ich für meinen Sohn mehr Unterhalt bezahlen muss? Bin meiner Verpflichtung immer nachgekommen und möchte mich richtig verhalten.

Ich freue mich auf eure Antworten. Vielen Dank im Vorraus für eure Mühe!

Mit freundlichem Gruß,

Thomas

...zur Frage

Darf ich meine kranke Mutter trotz Hartz4 mit mir zusammenziehen?

Ich bin berufstätig und lebe mit meinem Sohn (18 Jahre alt, geht noch zur Schule, kein eigenes Einkommen) zusammen. Meine Mutter leidet seit Jahren an Leberzirrhose und ist nun auch noch unheilbar an Krebs erkrankt (Brustkrebs inoperabel, Metastasenbildung, Lebenserwartung ungewiss). Ich möchte sie so nicht alleine lassen und mich um sie kümmern. Deshalb möchte ich gerne eine größere Wohnung nehmen und sie zu mir holen. Das kann ich aber nicht wenn das Amt ihr dann die Bezüge kürzt und keine anteiligen Kosten für die Unterkunft übernimmt. Ich verdiene 1400€ netto und kann sie nicht auch noch finanziell unterstützen. Ist das irgendwie möglich?

...zur Frage

Lebeneslanges Wohnrecht im Testament angeben?

Wie muss man das kostenlose Wohnrecht in einer Wohnung regeln? Es geht um das Erbe, die erste Person soll das Haus erben, aber aber die zweite Person soll ein lebenslanges Wohnrecht haben. Reicht es wenn man das lebenslange (kostenlose) Wohnrecht im Testament niederschreibt, oder muss man da auch noch einen Grundbucheintrag machen?

...zur Frage

Internatskosten als Kosten für Kinderbetreuung von der Steuer absetzen?

Hallo zusammen,

habe soeben meinen Steuerbescheid für 2008 bekommen. Leider wurden mir die Kosten für Internat nicht anerkannt.

Die Fakten: 1. Wir sind eine kinderreiche Familie mit 6 KIndern zwischen 10 und 22 Jahre alt. 2. Wir Eltern sind beide berufstätig, ich angestellt-vollzeit, meine Frau selbsständig 3. Unser Sohn, 12 Jahre alt (in 2008: 10 Jahre alt) ist seit 2008 Mitglied in einem bekannten Knabenchor mit angeschlossenem Studienheim bzw. Internat. Er besucht die örtliche staatliche Hauptschule, wohnt unter der Woche im Internat und kommt am Wochenende per Bahn nach Hause gefahren (ca. 200 km einf.) 4. Bei der Steuererklärung 2008 habe ich versucht, die Unterbringung im Internat und die Fahrtkosten als Kinderbetreuungskosten abzusetzen - ohne Erfolg. In der langen Fußnote zum Steuerbescheid steht u.a.: "Aufwendungen für die Verpflegung von Kindern sowie für den Unterricht, Vermittlung besonderer Fähigkeiten, sportliche, andere Freizeitbetätigungen können nicht als Kinderbetreuungskosten berücksichtigt werden." 5. Nun dient der Internatsbeitrag aber nicht dem "Unterricht....etc" sondern lediglich der Unterbringung, (Hausaufgaben-)Betreuung, inkl. Verpflegung. Die Mitgliedschaft im Chor und der Schulbesuch sind kostenfrei. Deshalb sind m.E. die Internatskosten abzgl. der Verpflegungskosten als als Ki-Betreuungskosten absetzbar - Oder ?

Einspruch einlegen ?

...zur Frage

Wie teuer ist ein Energieausweis für ein Haus oder eine Wohnung?

Wie viel kostet es, einen Energieausweis für eine Wohnung oder ein Haus erstellen zu lassen? Wo kann ich so etwas machen lassen? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?