Nachforderung des Finazamtes für Steuererklärung von 2006 bis 20014 rechtens oder nicht.??

1 Antwort

gibt es da auch eine so genannte Verjährungfrist.???

Bei Steuerhinterziehung 10 Jahre.

Du hast offenbar Rente von der deutschen Rentenversicherung bezogen und die ist hier zu versteuern. Wenn außerdem andere Einkünfte in Frankreich erzielt werden, sind die dort zu versteuern. Wie beides zusammen paßt, sagt Dir ein Steuerberater.

47
Bei Steuerhinterziehung

Haben wir hier nicht.

0
47
@Privatier59

Man muss die Leute ja nicht unnötig erschrecken. Für diesen Zweck haben wir ja unsere Honorarrechnungen.

2

Frau Studentin, ich Angestellter: Einkommensteuererklärung beide zusammen oder sie separat?

Hallo liebe Experten,

ich bin gerade dabei meine Einkommensteuererklärungen der vergangenen Jahre aufzuarbeiten und benötige einen Rat von Ihnen. Es geht dabei um meine Ehefrau. Sie studiert seit 2014 MBA und wird dieses Jahr mit dem Studium fertig. Das Studium beinhaltete unter anderem solche finanzielle Belastungen wie: Studiengebühren (inkl. Verwaltungsgebühren) ca. 7500EUR, sowie Auslandssemster ca. 8000EUR. Sie hat kein Einkommen, Steuerklasse 5. Ich habe entsprechend Steuerklasse 3. Mein Jahresgehalt ca. 55t. Und nun zur Frage: Soll ich Sie bei der zusammenveranlagten Steuererklärung jetzt mitberücksichtigen oder ist es besser, wenn Sie nach dem Studium beim Arbeitsbeginn im ersten Jahr Ihre Studiumaufwendungen bei der Einkommenssteuererklärung selber einreicht? Ich bin leider ganz neu auf dem Gebiet und bitte um Rücksicht)) Herzlichen Dank und freundliche Grüße!

...zur Frage

Das Finanzamt will hohe Steuer-Vorauszahlungen von mir, kann ich mich irgendwie wehren?

Hallo, habe Mitte 2013 angefangen freiberuflich zu Arbeiten. Habe 2013 dann um die 5000€ Verdient und 2014 dann ca 18000€. jetzt hab ich im september 2015 den steuerbescheid für 2014 gemacht, jetzt wollen die für 2014 ca 2000€ von mir ok die habe ich gezahlt, aber wollen für 2015 auch schon 2000€, da wiederrum habe ich total überlesen. ich habe nur gelesen, dass sie dann für 2016 jeweils immer zum 10. märz etc 500€ wollen. im bescheid stand nur zahlen sie bis spätestens 07.12. für 2014 die 2000€, unübersichtlich und erst jetzt nach der mahung hab ich herausnehmen können auf 4. seite, dass ich am 10.12. auch nochmal 2000€ hätte zahlen sollen. also innerhalb 3 Tagen 4000€. Ist das rechtens? Kann ich was dagegen tun? Klar das ich die Steuer für 2014 zahle ok, denn es ist ja die Steuererklärung für 2014 gewesen, aber das ich dann zur selben Zeit dann auch gleich für 2015 zahlen soll? Und wenn ich jetzt im September diesen Jahres dann den für 2015 mache, muss ich nichts mehr zahlen? Welche Logik ist das bitte? Ich kann doch nicht innerhalb 3 Tagen Steuern komplett für 2 Jahre bezahlen

...zur Frage

Freiberufliche Tätigkeit rückwirkend anmelden - ohne Steuererklärung?

Liebe Community,

ich habe eine Frage zu freiberuflicher Tätigkeit, der Anmeldung derer und der zugehörigern Steuererklärung. Ich würde mich über Eure Kommentare freuen. Folgende Situation:

Ich hatte letztes Jahr (2014) Einnahmen auf freiberuflicher Tätigkeit (beritebswirtschaftliche Beratung: Konzeption eines Vertriebstools), ohne die Aufnahme dieser Tätigkeit vorher angemeldet zu haben. Nun habe ich bereits hier im Forum gelesen, dass ich das im Zuge der Steuererklärung "nachholen" könnte. Dass also das Finanzamt das Versäumnis nicht weiter verfolgt sondern mit Eingang der Steuererklärung so tut, als ob die Anmeldung erfolgt wäre, und die Erklärung entsprechend bearbeitet. Aber: Es war nur ein einziger winziger Auftrag, ich bleibe unter 410 Euro Gewinn und müsste demnach - so glaube ich - gar keine Steuererklärung machen. Habe sonst nur Einkünfte aus Angestelltenverhältnis (ca. 14.000 Euro). Ist das soweit korrekt? Und: Was würdet Ihr mir raten? Kann/soll/muss ich die Tätigkeit rückwirkend anzeigen, ohne dafür die Steuererklärung zu nutzen?

Nächstes, damit zusammenhängendes Thema: Die Rechnung, die ich geschrieben habe, war, so wie ich das inzwischen sehen, nicht rechtens, weil keine Angabe der Steuernummer erfolgte, weil ich ja gar keine Steuernummer hatte. Es hat sich aber niemand beschwert, das Unternehmen hat bezahlt. Müsste ich jetzt allein deshalb rückwirkend die Tätigkeit anmelden, da mir das Versäumnis ja jetzt bewusst ist - also um eine Steuernummer zu erhalten, um die Rechnung zu korrigieren, dann aber unter Umständen gar keine Steuererklärung damit zu machen?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

Lieben Gruß, Knud2015

...zur Frage

Keine Steuern für Einkommen gezahlt: trotzdem Einkommenssteuererklärung einreichen?

Ich habe letztes Jahr meine Steuererklärung eingereicht, um etwas von meinem Ferienjob im Jahr 2014 erstattet zu bekommen. Nun erhalte ich einen Brief vom Finanzamt, das meine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2015 im Verzug ist.

So, nun habe ich aber im Jahr 2015 keinerlei Steuern für mein Einkommen gezahlt. Nachdem ich mein Abitur gemacht habe, war ich ein halbes Jahr im Ausbildungsverhältnis für das mir keine Lohnsteuer abgezogen wurde (weil Gehalt zu niedrig). Ansonsten hatte ich das Jahr über einem Minijob auf 450€ Basis, welche ebenfalls nicht versteuert wurden.

Bin ich trotzdem verpflichtet nun eine Einkommenssteuererklärung einzureichen?

...zur Frage

Wie verhält es sich mit der Steuererklärung in USD und der Steuerzahlung?

Ich bin gerade dabei über einen Steuerberater die Erklärungen meiner Internet-Einkünfte für 2013 nachzureichen. Alle meine Umsätze sind in USD und wurden mir auch in USD gutgeschrieben. Die Zahlungen auf das Paypal-Konto wurden automatisch in EUR umgewandelt. Den größten Teil habe ich aber einfach in USD auf einem anderen Konto gelassen. Meine Geschäfte liefen zu 95% über die Währung USD ab (Umsatz in USD und Investitionen in USD).

Mittlerweile ist der Unterschied des EUR-USD Kurses ja schon groß. 2013 war der Kurs ja ca. 1,3 und jetzt 2016 1,1. Nach etwas Recherche habe ich das hier gefunden http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Umrechnungskurse/2014-01-22-umsatzsteuer-umrechnungskurse-2013.html

Wie wird nun die Höhe der Steuernachzahlung ermittelt? Nach dem aktuellen Tagessatz des EUR-USD Kurses oder nach dem Durchschnittssatz von 2013 anhand der Tabelle da? Der Unterschied wäre schon groß. Bei $40.000 Gewinn, wäre das 2013 31.000€ Gewinn, während es aktuell 36.000€ wären.

Mein Stb ist gerade im Urlaub, weshalb ich hier nachfrage. Und wichtig ist die Frage nun auch nicht so, da man eh nichts ändern kann, egal was die Antwort ist.

Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich!

...zur Frage

Steuerbescheid ausserhalb Einspruchsfrist - Rechenfehler Währung?

Es ist folgendes passiert:

In der Einkommensteuererklärung wurde der Schweizer Lohn von Franken in Euro umgerechnet. Dabei wurde, aufgrund eines Rechenfehlers des Steuerpflichtigen, der Lohn zu hoch umgerechnet (somit natürlich zu viel Einkommensteuer bezahlt).

Der Bescheid ist mittlerweile ergangen und dem Finanzamt ist es auch nicht aufgefallen, obwohl eine Anlage mit der Umrechnung Euro in CHF mit der Steuererklärung eingereicht wurde. Der Fehler ist leider sowohl in 2013 als auch in 2014 passiert (sehr blöd, ich weiss). Einspruchsfrist ist verstrichen.

Gibt es eine Möglichkeit sich auf offenbare Unrichtigkeit gem. § 129 AO zu berufen, da der Finanzbeamte die Zahlen ungeprüft übernommen hat? Oder gibt es keine Chance, da man sich selbst verrechnet hat?

Über eine Antwort oder Ideen wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?