Nachbarschaftsstreit-ist es wahr, daß man zuerst Schlichtung versuchen muß vor Klage?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachbarschaftsrecht ist Landesrecht !!!

Es gibt Bundesländer, beispielsweise NRW, die vor einem Gang zu einem ordentlichen Gericht zwingend ein Verfahren bei einem Schiedsmann vorschreiben. Erst wenn dieses Verfahren strittig endet, darf eine Klage eingereicht werden.

Das hat natürlich den Sinn, die ordentlichen Gerichte zu entlasten.

Wenn du nicht in NRW wohnst, musst du dich darüber informieren, wie die Gesetzeslage in deinem Bundeland ist - aber der Dr. Google wird dir dabei sicherlich behilflich sein.

Ich finde, man sollte es vor allem beim Nachbarn erst einmal mit einer einvernehmlichen Lösung versuchen. Man muss schließlich ja noch länger nebeneinander aushalten und da dient ein Gerichtsverfahren meist nicht der angenehmen Stimmung. Abgesehen vom jeweiligen Landesrecht würde ich eine außergerichtliche Einigung immer der direkten Klage vorziehen.

Was möchtest Du wissen?