Nach Umtausch Bon nicht mehr erhalten, ist das erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es muß ein Bon oder ein vergleichbares Papier ausgestellt werden, denn ansonsten wäre ja für spätere Reklamationen wie auch für die ggf. erfolgende steuerliche Geltendmachung keine Basis mehr vorhanden.

Das Personal kann sich gerne eine Kopie machen oder meinetwegen auch einen Korrekturbon ausstellen, aber ohne Belege verlasse ich nach einem Reklamationstausch oder einer Rückgabe den Laden ganz gewiß nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast Du nicht auf einer Kopie bestanden.

Spielt aber letztlich keine große Rolle, da zur Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Garantieansprüchen, darum geht es Dir wohl, ein Kassenbon nicht unbedingt erforderlich ist. Du musst den Kauf nur auf irgendeine beliebige Art nachweisen.

http://www.n-tv.de/ratgeber/Es-geht-auch-ohne-Kassenbon-article3350041.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 22.11.2013, 20:28

Du hast zwar recht gammoncrack in der Praxis aber, im Falle eines erneuten Gewährleistungsanspruchs, können sich die Kassierer ganz schön zickig anstellen ! Einfacher ist es dann natürlich, man kommt mit einem entsprechenden Beleg.

Ich würde die Verkaufsstelle nochmals zügig aufsuchen und um einen entsprechenden Ersatz bitten. K.

0

Nein, es muss ein Bon ausgestellt werden! GGf muss ich der Händler Deinen Bon kopieren und Dir das Original geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bon war Dein Eigentum. Wieso hast Du den einfach heraus gegeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?