nach Studium übergangsweise Hartz 4 - Vermögen um 50 Euro durch Bausparvertrag überschritten

1 Antwort

Grundsicherung bei Erwerbsminderung (Vermögen)

Ich habe zum Thema eine etwas längere kompliziertere Frage. Wenn jemand Grundsicherung erhält, zur Erwerbsminderungsrente und Pflegegeld ( was ja nicht angerechnet wird bei der Grundsicherung) ( pflegestufe 1 und 100 % Schwerbehindert, Merkzeichen G und B) und der Partner erhält ALG2 , und aus diesen der Grundsicherungstelle bekannten Einkommen ( Pflegegeld, Rente und ALG 2 spart man sich Geld für den Kauf eines Autos ab, ist das dann wieder Vermögen, was man nicht haben darf??? In meinem Fall ist es so, dass ich mir von dem Pflegegeld mit meinem Mann (er pflegt mich) zusammen einiges weg gelegt habe, wir haben unsere alten Autos ( die der Stelle f. Grundsicherung bekannt waren) beide auch weg gegeben um jetzt aus dem Erlös der beiden alten Autos, einem Teil des Pflegegeldes und einer ARGEnachzahlung dann einen anderen Wagen zu erwerben. Dieser neue Gebrauchte Wagen ist jetzt allerdings mehr wert, als bei der Grundsicherung erlaubt. Da mein Antrag jetzt abläuft, soll ich neu beantragen und irgendwie weiß oder ahne ich, dass die dann doch sicher sagen: NÖ, sie haben jetzt zu viel Vermögen. Muss ich den Antrag denn wieder stellen oder kann ich gleich besser zur Wohngeldstelle gehen. ( Um mir die ganze Beantragerei zu sparen, die dann sowieso zur Ablehnung führt) Irgendwie möchte ich kein schlechtes Gewissen haben müssen, dass ich mir von meinem wenigen noch etwas erspart habe um davon einen für mich behindertgerechteren Wagen zu bekommen. (im anderen konnte ich nicht mehr richtig sitzen. ) Danke für wissende Ratschläge.

...zur Frage

Wie wird der Zugewinn berechnet?

Sehr geehrte Damen und Herren, Zugewinnberechnung.

Ich habe 2002 geheiratet. Vor der Ehe. Mein Barvermögen betrug damals ca.120000.-Euro Ich habe mir vor der Ehe im Jahr „1992“ eine zwei Zimmerwohnung gekauft Wert:101000,- Euro (bin alleiniger Besitzer).

Dann habe ich im Jahr 1994 ein Haus von meiner Tante geerbt der Wert im jetzigen Zustand ist ca.40000,- Euro (wir haben ein Nießbrauchrecht) auch hier bin ich der Besitzer.

Von meiner Mutter habe ich 45000,- Euro geschenkt bekommen. Als Altersabsicherung habe ich mir 1997 ein Haus auf Mallorca gebaut. Ich habe eine Hypothek auf das Haus und Wohnung von 80000,- Euro aufgenommen. (Mallorca).

Wurde 2012 verkauft.

Die Hypothek von 42000,- Euro wurde dann 2012 ausgelöst. Also Schuldenfrei.

Anfangsvermögen meiner Frau schlicht und ergreifend 0 ,- Euro

Mein Endvermögen ist quasi 0 Euro. Außer den beiden Immobilien vor der Ehe.

Ich habe keinen Zugewinn in der Ehe gemacht. Mein Endvermögen beträgt 11000,- Euro. Wobei Sie das TG-Konto ohne meines Wissen aufgelöst hat. Sie war Besitzerin ich war „nur“ bevollmächtigt“ Sie durfte das. Das Geld liegt jetzt auf der „Robokassa“ Bank in Moskau Es waren 22000.- Euro. Davon eben die Hälfte das sind eben diese 11000,-Euro. Die werde ich nicht bekommen weil es Ihr Konto ist. Ich habe das gerade auf Ihrer Seite gelesen.

Also! Was ist das für ein Gesetz. Sie hat noch nie gearbeitet. So! wir haben uns von dem Verkauf des Hauses zwei ETW. gekauft wobei Sie als Besitzerin im Grundbuch eingetragen ist Warum weshalb ist eine andere Sache. Sie hat seit ca. 5 Jahren einen „Riester Vertrag “ wie wird das mit dem Zugewinn berechnet?

Wie ist das mit den beiden Immobilien die ich schon vor der EHE besessen habe. Sind sie außen vor oder werden sie in der Zugewinn Berechnung mit einbezogen?

Ihr Endvermögen:

Der Wert der Wohnungen bei Verkauf, nach heutigen Stand, wären ca.2420000.- Euro inkl. 22000,-Euro TG-Konto

Viele Grüsse, Wie wird jetzt der Zugewinn berechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?