Nach Scheidung und zugewinsausgleich noch Mieteinnahmen verlangen?

2 Antworten

Hallo,

meine subjektive Meinung:

- Trennung - Scheidung - errechneter Zugewinnausgleich - ggf. Unterhaltsanspruch = ENDE !

Da der Zugewinnausgleich mit der Scheidung erfolgte, etwaige Mieteinnahmen erst in der Zukunft zu erwarten sind, (also nach der rechtmäßigen Ehescheidung) gehören die Mieteinnahmen also dem künftigen Vermieter, dem Ex.

Wie gesagt, ist nur eine subjektive Meinung von mir !

2

So denke ich es auch . Sie kann doch nicht jetzt schon Ansprüche stellen auf den Unterhalt , von dem was noch nicht da ist . Dabei ist die Scheidung schon durch

0

Hallo,

beim Zugewinnausgleich ist das Endvermögen entscheidend, d.h. das Vermögen, das er bei Beendigung der Ehe besaß. WIe Du beschrieben hast, wurde dieses Vermögen aufgeteilt. Die Wohnung, in der er nun lebt, steht allein in seinem Eigentum. Da der Zugewinnausgleich abgeschlossen ist, kann er nun frei über sein Eigentum verfügen. Sie kann keine weiteren Ansprüche geltend machen, auch nicht die anteilige Miete. Ich hoffe, diese Antwort hat dir geholfen. Wenn du aber noch den Rat eines Fachmannes suchen solltest, könnte dir diese Seite vielleicht weiterhelfen!

Plakatwand an Haus vermietet- Einnahmen versteuern?

Ich besitze eine Immobilie in der Innenstadt. Nun ist der Betreiber einer Firma für Plakatwände auf mich zugekommen und hat gefragt, ob an einer Hauswand eine Plakatwand angebracht werden kann. Dafür werde ich natürlich bezahlt. Muss ich diese Einnahmen dann versteuern? Und wie? Vielen Dank.

...zur Frage

Mieten verkaufen/factoring

Hey, weiß jemand ob es möglich ist die Cashflows aus Mieteinnahmen zu verkaufen? Mir geht es hier NICHT um einen Kredit oder sonstwas sondern darum die zukünftigen Mieteinnahmen eines Objektes mit Abschlag zu verkaufen.

Danke

...zur Frage

bitte ich brauche Hilfe, jeder sagt was anderes!!!

Also ich arbeite Teilzeit auf Lohnsteuerkarte und jetzt wirds kompliziert Ich möchte als Übungsleiterin im Fitnesstudio freiberuflich arbeiten.etwa 228 monatlich Gilt nun für mich die 2100 euro Grenze als steuerfrei?? Aber was ist mit 8004 euro freibetrag?? Ich verstehe da den Unterschied nicht und bitte um eine Erklärung, finde seit stunden nichts im Internet was meine individuelle Frage beantworten könnte. Falls es nur 2100 sind bei meinem Fall, dann müsste ich den Rest ja versteuern. So nun kommt noch was dazu. Ich würde gerne eine Wohnung kaufen und hätte, sagen wir einfach mal ein Kaltmiete einkommen von 250 monatlich. Wie wird jetzt alles zusammen versteuert???? Wird mein Freiberufler einkommen mit der Miete gemeinsam versteuert?? Gibts da wieder eine Grenze?? Ich hätte quasi dann ein einkommen von 5740 euro. bitte um Hilfe, ich bin ratlos und mein Kopf brennt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Wo versteuere ich Mieteinnahmen aus ausländischen Immobilien?

Wenn ich eine Wohnung in den Niederlanden besitze, die vermietet wird, muss ich dann die Mieteinnahmen dort oder in Deutschland versteuern, wenn ich in Deutschland lebe? Danke.

...zur Frage

Dachflächenvermietung-Einnahme versteuern?

Wenn ich die Mieteinnahme aus meiner Dachfläche(f.Photovoltaik) versteuern muss, kann ich da nicht auch im Gegenzug die Ausgaben für dieses Dach ansetzen. Es kann doch nicht sein, dass das FA nur die Einnahme versteuert, wenn Voraussetzung für diese Einnahme das dach und alle damit verbundenen Kosten sind? Ich habe die Wahl-entweder jährl. eine Mieteinnahme von 175,- € zu bekommen oder einmalig f. 20 Jahre 3500,-€. Nur wenn das voll versteuert würde ist es ja doch viel weniger? Kennt sich da Jemand aus oder wurde mit ähnl. Fall konfrontiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?