Nach einem Beratungsgespräch beim Notar bezüglich Behinderzentestament habe ich dann einen fehlerhaften.falschen Entwurf erhalten.muss ich das bezahlen?

1 Antwort

Inwiefern ist der Entwurf denn "falsch"?

Wenn etwas falsch ist, muss und wird der Notar das korrigieren. Sein Gebührenanspruch verfällt deswegen nicht.

Im übrigen sind Notare keine Freiberufler. Als Amtsträger müssen sie die ihnen nach dem Gesetz zustehenden Gebühren in Rechnung stellen.

Was möchtest Du wissen?