nach 8 jahren soll mir die kinderzeiungszeit vom ex wegenommen werden, sind seit 88 geschieden

3 Antworten

Wie kommst Du darauf? Hat man irgendwelche Ansprüche an Dich gestellt?

Im Scheidungsverfahren wurden die Rentenkonten getrennt. Du hast Dein Rentenkonto, Dein Ex-Mann hat seines. Da ist gegenseitig nichts dran zu rütteln.

Oder kommst Du, bzw. Er durch die Diskussion über das beabsichtigte Gesetz bezüglich vor 1992 geborener Kinder darauf, das sich da etwas tun soll?

Da die Tochter schon bei dir angerechnet ist, bekommst Du die zusätzlichen Rentenpunkte praktisch automatisch.

Es wäre schön, wenn Du uns noch einmal genauer schreibst, was gemeint ist.

Wenn Du den einen Rentenpunkt meinen solltest, der Dir bisher auf Deinem Rentenkonto gutgeschrieben wurde und bald wohl auf 2 Rentenpunkte erhöht wird, dann kann Dir Dein Exmann nichts wegnehmen.

Mehr fällt mir zu Deiner Frage nicht ein, deshalb wäre es schön, wenn Du uns deutlicher machst, was genau Du wissen möchtest.

Benutze dazu bitte die Funktion: Antwort kommentieren, sonst gibt es ein Durcheinander.

Jetzt möchte mein Ex mir die Erziehungszeit wegnehmen.

Aha. Erklär doch mal, wie. Der wird ja wohl kaum mit der Pistole vor der Tür stehen. Was also ist passiert und vor allem: Wie ist die Frage und was können wir tun.

41

tja, hier müssen die Worte eigentlich nur noch einmal geschüttelt und dann sortiert werden. Dann klappt es evtl. auch mit dem inhaltlichen Verständnis. K.

2

Wie kann ich eine verfestigte Partnerschaft nachweisen?

Die Ex-Frau meines Freundes hat seit mehr als 4 Jahren einen neuen Lebensgefährten. Da sie aber noch sehr viel Unterhalt von ihrem Ex bekommt, wohnen sie natürlich nicht zusammen! Die Kinder erzählten aber bereits von vorhandenen Kinderzimmern in seinem Haus etc.! Die Ex nicht dumm, gründet eine GbR mit ihrem Neuen, der jetzt ständig bei ihr ein- und ausgeht und 'geschäftliche Dinge' mit ihr zu besprechen hat! Hilft da ein Dedektiv? Wird der vor Gericht anerkannt, wenn er einen handfesten Nachweis erbringt?

...zur Frage

Nachehelicher Unterhalt muß ich in jeden Fall zahlen

Ich bin seit 08/09 geschieden. Das Thema Unterhalt wurde im Termin nicht verhandelt. Meine Ex stellt nun Unterhaltsansprüche.Ich erhalte eine EU- rente von 1080,00 € , auf Grund der Krankheit (100% Schwerb,) habe ich erheb. Mehraufwendungen( ca. 200,00€ /Monat).Können diese Kosten bei der Berechnung geltend gemacht werden und in wie weit müßen diese explizip nachgewiesen werden.Dauer der Ehe 20 Jahre,keine gem. Kinder, Ex ist arb.los, Wer kann mir Antwort geben?

...zur Frage

Frührente wegen unheilbarem Dickdarmkrebs beantragen

Bin 49 Jahre, arbeite seit dem Jahr 2000 in den Niederlanden, wohne dort auch seit 2005. weiß seit kurzem, dass ich unheilbar an Dickdarmkrebs erkrankt bin. Heilung ist nicht mehr möglich, höchstens Lebensverlängerung durch (bereits laufende) Chemo etc. wer kann mir raten was ich zu tun habe bzw. ob oder welche Rechte ich habe auf Frührente. bin 1960 geboren, 1976 Ausbildung begonnen, von 1980-84 vier Jahre Bundewehr und, siehe oben, durchgehend in Deutschland gearbeitet und dann eben in den Niederlanden. Danke im voraus für jede brauchbare Information.

...zur Frage

Wird die Witwenrente nach der Anzahl der Ehejahre gezahlt?

Mein Mann (seit 10 Jahren Rentner) ist mit mir das 3. Mal (seit 22 Jahren) verheiratet. Die 1. Ehefrau ist verstorben; die 2. Ehe wurde geschieden und die Ex hat auf den Versorgungsausgleich verzichtet; falls ich mal Witwe werden sollte, wir würde dann die Witwenrente berechnet? Wir sind seit 1986 verheiratet.

...zur Frage

Teilt die Ehefrau Witwenpension mit der Exfrau des verstorbenen Ehemanns?

Ich bin die dritte Ehefrau von meinem Mann ich habe ein Kind und seit 27 Jahren verheiratet. Mein Mann bezahlt seit er geschieden ist Unterhalt für die Ex-Frau sogar seiner Pension teilen wir mit ihr .Meine Frage ist: wenn mein Mann stirbt, werde ich auch die Witwenrente mit ihr teilen müssen?

...zur Frage

Rente oder Kapitalabfindung?

Hallo Leute. Mein Partner hat eine Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht 1998 abgeschlossen und den gesamten Beitrag als Einmalbeitrag eingezahlt. In wie weit tritt hier das Alterseinkünftegesetz von 2005 in Kraft? Mein Partner bekommt seine gesetzl. Altersrente erst in 10 Jahren so dass er sonst keine Renten bezieht. Die Rentenzahlung lebenslang( Geb.1955) ist mtl. 301,00, die Auszahlungssumme würde bei 70.000 € liegen. Die Auszahlungssumme ist steuerfrei, da alter Vertrag, aber was ist mit der mtl. Rente? Leute legt euch ins Zeug und helft mir, muss mich bis 30.07. entscheiden-Allen schon mal im voraus vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?