Mwst bezüglich Versandkosten und sonstigen Nebenleistungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich verstehe Dein Problem nicht. Du berechnest doch die Versand- und Versicherungskosten nicht extra aufgeführt an den Kunden.

Wenn ich es richtig verste, würde ich bei Dir für 1.190,- Eure etwas kaufen udn es würde für diesen Betrag zu mir geliefert. auch wenn Du sowohl für den Versand, wie für die Transportvers. was zahlen musst.

Damit  ist die Sache doch klar. es ist in den 1.190,- enthalten.

keine berechnung von Umsatzsteuer auf diese Posten. die Kosten sind bei Dir einfach Kosten, so wie Telefon, oder Internet.

Gut in der Kostenrechnung wären es dann Sondereinzelkosten des Auftrags.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaglarK
14.04.2016, 10:39

Kurzes Rechenbeispiel damit ich das alles richtig verstanden habe:

Für den Kunden: Artikel: 1119,99€ inkl. Mwst

Für mich: Versandkosten: 8,99€ umsatzsteuerfrei

Für mich: Zusatzversicherung bei der DHL: 4,50€ umsatzsteuerfrei

Auf die Rechnung schreibe ich jetzt (Versand + Versicherung ist im Preis inkl. da ich kostenlosen Versand anbiete)

Gesamtsumme: 941,17€ zzgl. 19% MwSt 178,82€ = 1119,99€

Wie ich das jetzt von anderen Seiten richtig verstanden habe, kommt allerdings auf die Versandkosten und auch der Versicherung 19% oben drauf, d.h. ich führe zusätzlich zu den 178,82€ noch 1,44€ + 0,72€ ans Finanzamt ab. Ist das richtig so?

0

Wie gibst du denn deine anteilige Berufshaftpflichtversicherung, die anteiligen Lohnkosten für deine Mitarbeiter oder den anteiligen IHK-Beitrag an, die auf diese Lieferung entfallen? Die sind ja auch alle ohne Umsatzsteuer.

Wenn du die Frage nicht verstehst: Worin siehst du den Unterschied zwischen den verschiedenen Kostenpositionen "Versicherung", "Löhne", "IHK" und "Transport der Ware", "Versicherung der Ware"?

Und wenn es immer noch nicht klar ist: Wer ist hier Versicherungsnehmer und wer ist Versicherer? Wer hat wen beauftragt, die Ware zu transportieren?

Und welche Nebenleistung? Hat der Kunde nicht einfach nur die Lieferung einer Ware bestellt? Oder hat er bei dir bestellt, dass du die Ware zu ihm transportierst und hat er bei dir bestellt, dass du die Ware versicherst?

Ich glaube kaum, dass du auch noch ein Postunternehmen und ein Versicherungsunternehmen betreibst, um solche Dienstleistungen anbieten zu können. Denn nur dann könnten Sie Nebenleistung sein.

Alles was der Kunde bestellt hat, ist die Ware.  Und das ist auch alles, was er bezahlt. Egal was du auf die Rechnung schreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaglarK
13.04.2016, 12:58

Ok das hat mir jetzt leider nichts gebracht.

Gebe ich Fracht/Porto + Versicherung jetzt nicht in der Rechnung mit an?

1

Was möchtest Du wissen?