Mwst. auf Rückzahlung eines Unternehmensdarlehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach § 4 Nr. 8 a UStG ist die Gewährung von Krediten umsatzsteuerfrei und weil du kein Unternehmen bist, kann auch nicht zur Umsatzsteuer optiert werden.

Wenn du eine weitere Begründung brauchst: das Unternehmen hat an dir keine steuerpflichtige Leistung vollbracht. Welche auch auch?

Das ist einfach in der Buchhaltung falsch gelaufen und ich denke, dass du denen das auch nur zu sagen brauchst, um eine richtige Rechnung (ohne Umsatzsteuer) zu bekommen.Wenn nicht, musst du es denen halt erklären.

Für Mwst. auf die Rückforderung des restlichen Fortbildungskosten-Darlehens kann ich auch keinen vernünftigen Grund finden, zumal ja seinerzeit die Fortbildungssumme (Darlehen) sicherlich inklusive der Mwst. gezahlt wurde und die Mwst. im Zuge des Vorsteuerabzugs steuerlicherseits bereits verechnet wurde.

Zu beachten ist bei der seinerzeit getroffenen Rückzahlungsvereinbarung aber Einiges: https://www.anwalt.de/rechtstipps/rueckzahlung-von-fortbildungskosten-bag-bestaetigt-bisherige-rechtsprechung-eine-uebersicht_062359.html

In diesem Kontext auch sehr lesenswert: http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Rueckzahlungsklausel.html#tocitem4

Noch ausführlicher mit Nennung der einschlägigen Paragrafen, Praxisbeispielen sowie unfangreicher Urteilsverlinkung: http://www.rechtslupe.de/arbeitsrecht/rueckzahlung-von-fortbildungskosten-365366

Wer weiß, vielleicht besteht bei Dir ja gar kein Rückzahlungsanspruch mehr ..;-)

Vielen Dank erstmal. Die Klausel scheint für mich erstmal ok. Habe ich schon geprüft, aber danke für den Hinweis.

Die Frage zur MwSt. wird dadurch aber noch nicht beantwortet. Vielleich noch als Ergänzung: Die Studiengebühren wurden jeden Monat mir auf das Gehalt aufgeschlagen, durch die Steuer gezogen und netto den Betrag wieder abgezogen und direkt an die Hochschule überwiesen. Also immer die Netto Beträge.

Ich danke für weitere Hinweise,

0

Ein Arbeitskollege hat vor Jahren ein Darlehn (10000DM) für einen Hausbau vom Unternehmen/Arbeitgeber bekommen. Die Rückzahlung war auch ohne Umsatzsteuer.

Was möchtest Du wissen?