Mutterschaftsgeld nach Elterngeld ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du noch Anspruch auf ALG1 hast (und den auch anmeldest), hast du Anspruch auf Mutterschaftsgeld und zwar in der gleichen Höhe wie bei Kind 1.

Hast du überhaupt noch einen Arbeitsvertrag, ist die Befristung bis dahin nicht abgelaufen ???

Wenn ja, dann hast du wohl noch Ansprüche, zumindest auf Mutterschaftsurlaub für das zweite Kind - nur garantiert bekommst du von diesem Arbeitgeber keinen neuen Arbeitsvertrag !!! De Facto hast du einen Arbeitsvertrag aber mehrere Jahre nicht gearbeitet.

Elterngeld und Kindergeld sind staatlicher Sozialtransfer, Mutterschaftsgeld ist eine Transferleistung von der Krankenkasse. (das Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse steht in einem Arbeitsverhältnis, ihm wird jedoch wegen der Mutterschutzfristen kein Arbeitsentgelt gezahlt, oder die Schwangere muss bei Beginn der Schutzfrist Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung sein und mit Anspruch auf Krankengeld versichert sein)

Sie hat doch geschrieben, dass ihr Vertrag vor Kind 1 schon auslief!

Und es gibt keinen Mutterschaftsurlaub!!!

0

Was möchtest Du wissen?