Mutter investiert das ganze Erbe in das Haus meines Bruders.?

4 Antworten

Und was ist mit Deinem Pflichtteil nach dem Tod des Vaters - auf diesen würde ich unter solchen Voraussetzungen nicht verzichten.

Sie hat lediglich ein lebenslanges Wohnrecht, aber keinen Eintrag im Grundbuch.

Das Wort des Bruders zählt im Falle X eher gar nichts.

Innerhalb der nächsten 10 Jahre auf jeden Fall ein Pflichtteilsergänzungsanspruch, wenn Du nicht anders bedacht wirst.

Allerdings reduziert sich diese Summe jeweils um 10 %.

Danach bist Du dann raus.

aber nur wenns ne schenkung war... wenn sie es selber da investiert hat ohne schenkungsvertrag wohl garnix...nicht mal nen Pflichtanteil

1
@tellerchen

Stimmt insofern, als man im Falle eines eingetragenen Wohnrechtes den Wert des Wohnrechts von der Zahlung abziehen würde. Das Wohnrecht wäre dann ja eine Gegenleistung und dieser Anteil wäre keine Schenkung.

2

Gab es ein Berliner Testament nachdem zuerst deine Mutter alles erbt und ihr nur Folgeerben seid oder hast du auch von deinem Vater geerbt?

Deine Mutter kann prinzipiel mit ihrem Geld also auch mit dem Erbteil ihres verstorbenen Mannes machen was sie will.

Ja, dann kann ich das ja abhaken. Danke für die Antwort!

0
@GralCo

Solange sie keine Schulden nacht und wenigstens soviel über bleibt, das ihre Beerdigung gezahlt werden kann, sollte es dir egal sein.

Es ist das Leben deiner Mutter und wenn sie der Meinung ist sie müsse das Geld ausgeben, dann ist das so.

0
@GralCo

sieht so aus, als wenn dein Bruder da taktisch klüger war...keine Ahnung, kenne Eure Familienverhältnisse nicht...hoffe für Dich das Deine Mutter sparsam lebt.... dann bleibt ja im schlimmsten Falle der Pflichtteil...dir alles gute...

0

Was möchtest Du wissen?