Mutter fälscht Unterschrift in 2006?

3 Antworten

Eine Strafanzeige wäre aus deiner Sicht möglicherweise vorteilhaft. Meines Erachtens sind aber sowohl die Straftat (5 Jahre, § 78 StGB) als auch die Forderung verjährt. Etwas anderes soll das Inkassobüro erst mal darlegen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche
Würde meine Mutter am liebsten anzeigen.

Und genau das solltest Du tun.

Oder klären inwieweit hier evtl. der Anspruch verjährt ist.

Würde auch sagen Anzeige erstatten, damit du aus Haftung gelangen kannst, wenn Sachverhalt ermittelt wird. Was dann bei deiner Mutter seitens des Amtes zu holen ist oder verjährt ist, ist zweitrangig

0

Du musst bei einer Anzeige / Verfahren aber auch beweisen können, dass die Unterschrift gefälscht ist. Vielleicht ein Handschriftenvergleich (Gutachten) sinnvoll? Und Verjährung ist auf jeden Fall auch ein Thema bei der Sache (14 Jahre!).

Was möchtest Du wissen?