Muß Sohn Zuzahlung zum Pflegeheim leisten, da Mutter lebenslanges Wohnrecht bei ihm hatte?

1 Antwort

Das ist eine interessante Frage und zwar deswegen, weil die "Nichtausnutzung" des Wohnrechts ja nicht zu finanziellen Vorteilen des Sohnes führt. Zu solchen Vorteilen käme es nur dann, wenn der Sohn als weitere Konsequenz entweder das Haus selber beziehen würde (dann hat er ersparte Wohnaufwendungen) oder aber, wenn er das Haus fremdvermieten würde (dann hätte er reale Mieteinnahmen). Im letztgenannten Falle könnte man sogar der Auffassung sein, dass die Einnahmen wirtschaftlich ohnehin der Mutter zustehen weil sie die Alternative zur Nutzung des Wohnrechts sind.

Alles in allem erscheint mir das keine Frage zu sein, die man durch einen Beitrag in einem Forum beantworten lassen kann. Das bedarf der anwaltlichen Beratung, die dann auch unter Analyse der bestehenden Vertragsvereinbarungen, der tatsächlichen Situation und der bestehenden Rechtsprechung zu diesem Thema erfolgen müßte.

Wohnrecht von Sohn

Mein Mann ist verstorben, unser Sohn ist Alleinerbe. Da er auch das Haus (ca. 180T€) geerbt hat, möchte er mir jetzt ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen. Muss ich hierfür Erbschaftsteuer bezahlen, wenn ja wir hoch wäre diese?

...zur Frage

Hausverkauf trotz Wohnrecht?

Ich besitze ein Haus mit Einliegerwohnung und möchte dieses verkaufen. Allerdings wohnt in der Einliegerwohnung noch meine Mutter (80 Jahre), die ein lebenslanges Wohnrecht in dieser Eigentumswohung hat. Muss sie ihr Einverständnis geben, wenn wir das Haus verkaufen wollen? Das Haus gehört allerdings allein mir, meine Mutter hat lediglich in der Einliegerwohnung das Wohnrecht. Wie soll ich vorgehen?

...zur Frage

Schonvermögen... muss Ehepartner sein Haus verkaufen?

Meine mutter ist jetzt im pflegeheim. ..demenz...mein vater war mit der pflege überfordert...eine weile kann er den eigenanteil bezahlen...aber was ist wenn er sein barvermögen aufgebraucht hat...muss er dann sein haus verkaufen?? Ausserdem hatte er für meinen sohn und auch für seine anderen enkelkinder einen bausparvertrag seit deren geburt abgeschlossen...hat mein sohn noch eine chance an das geld zu kommen?... sind fast 10.000 euro...danke fürs lesen 😊

...zur Frage

Kann ich einen Mietzinszuschuss an die Mutter Steuerlich absetzen?

Hallo, wir (mein Mann und ich). Hatten ein Haus gekauft in dem meine Mutter lebenslanges Wohnrecht hatte. Kurzum...es war zu marode die Kosten überschlugen sich. Wir einigten uns mit meiner Mutter darauf das Haus mit ihrem Wohnrecht zu verkaufen. Im Gegenzug bekommt sie von uns einen monatlichen Mietzinszuschlag (so steht es im Notarvertrag). Kann ich diesen Mietzinszuschuss von der Steuer absetzen?

...zur Frage

Grundsicherung, wenn lebenslanges Wohnrecht im Haus der Tocher?

die Mutter hat im Haus, welches sie der Tochter vor 20 Jahren vererbt hat, lebenslanges Wohnrecht .Bis heute wurde von der Tochter und ihrem Ehemann die Heizungskosten für das Haus, in dem die Mutter wohnt, übernommen. Sie belaufen sich allerdings jetzt monatlich auf fast 200 €, so das diese Kosten nicht mehr übernommen werden können. Notariell wurde 1991 festgelegt, dass die Mutter für die Heizung, Strom usw. selber aufkommen muß. Wie geht es mit der Grundsicherung: kann dann das vererbte Haus in dem die Mutter Wohnrecht auf Lebenszeit hat, wieder von der Tochter zurück verlangt werden ? Vielen Dank im voraus für eine korrekte Antwort.

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht löschen, wenn Berechtigte noch Leben aber Demenzkrank sind?

Hallo zusammen. Folgender Sachverhalt :-ich bin der Eigentümer -Meine Eltern haben das Lebenslange Wohnrecht -beide Demenz krank -meine Schwester ist der Betreuer -Eltern wohnen seit 4 Monaten im Betreutem Wohnen -möchte das Haus Verkaufen an meinen Nachbarn Nun, wie oder was muss ich tun um das Wohnrecht zu löschen und was muss ich beachten. Danke für eine oder mehr Auskünfte !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?