Muss mir der Vermieter die Mietkaution MIT Zinsen zurückzahlen oder darf er sie auch einbehalten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zinsen erhöhen die hinterlegte Kaution und sind somit mit an den Mieter bei Auszug auszuzahlen. Es sei denn, der Vermieter hat einen Grund die Kaution einzubehalten.

Entweder es gibt einen Grund für eine Einbehaltung, dann darf er.

Wenn er aber nichts einbehalten darf stehen dm Mieter natürlich auch die Zinsen auf die Kaution zu.

Der Vermieter muss die Kaution getrennt von seinem übrigen Vermögen anlegen, d.h. er muss ggf. ein Sonderkonto für die Mietkaution einrichten. Er ist zudem laut Gesetz verpflichtet, die Kaution zu verzinsen, und zwar mit dem üblichen Zinssatz für Guthaben mit dreimonatiger Kündigungsfrist. Die Zinsen erhöhen den Wert der Sicherheit. Sie stehen in voller Höhe dem Mieter zu.

Darf der Vermieter wegen Mietminderung die Kaution einbehalten?

Meine Eltern sind vor einigen Wochen umgezogen, da die alte Wohnung Schädlingsbefall in allen Räumen hatte. Es waren irgendwelche Käfer, die durch den alten Holzfußboden (Haus Baujahr 1904) in die Wohnung kamen. Übrigens bei (fast) allen Mietern des Hauses. Der Vermieter war nicht bereit, etwas dagegen zu unternehmen, daher haben alle betroffenen Parteien die Miete gemindert. Diese Mietminderung will er nun durch Einbehaltung der Kaution ausgleichen. Soweit ich weiß, ist sowas doch gar nicht zulässig. Oder doch?

...zur Frage

Ist der Vermieter zum Nachweis der Mietkaution verpflichtet?

Ich wohne seit November in meiner Wohnung. Die damals von mir gezahlte Mietkaution per Überweisung ist bis heute nicht bestätigt. Sind Vermieter dazu verpflichtet, diese zu bestätigen? Es geht immerhin um 1000 Euro.

...zur Frage

Wie bringt man eine Mietkaution am besten unter?

Hallo,

ich bin noch relativ jung und daher unerfahren in solchen Angelegenheiten. Ich frage also in aller Bescheidenheit und wäre froh, wenn ich einige Vorschläge erhalten könnte. Ich ziehe von zu Hause aus und möchte nun die Mietkaution unterbringen. Mein Vermieter meinte, dass ein Sparbuch oft sinnlos ist, weil die Eröffnungsgebühren den Gewinn, den man aus den Zinsen zieht, nicht selten übertreffen. Ich habe mir deshalb überlegt, ein Tagesgeldkonto z.B. bei MoneYou oder Barclays zu eröffnen. Wie nur könnte ich den Vermieter für einen Zugang berechtigen? Gibt es da die Option, ihm auch Zugriff darauf zu gewähren oder das rechtlich so zu regeln, dass ich darüber informiert werden kann, sollte er darauf zugreifen? Ich bin auch für andere Vorschläge offen! Danke!

...zur Frage

Ratenzahlung bei Mietkaution nicht möglich?

Meine Freundin hat sich eine neue Wohnung gesucht und möchte die Mietkaution gerne in Raten zahlen. Der Vermieter will das aber nicht, möchte den Betrag in einer Summe und auch noch vor Einzug. Ist das erlaubt? Ich konnte meine Mietkaution seiner Zeit in Raten zahlen.

...zur Frage

Meine Mietkaution ist weg

Wir sind von einigen Wochen in eine neue Wohnung gezogen. Da die Auszahlung der Mietkaution so lange dauerte, habe ich beim Vermieter nachgefragt und die Auskunft bekommen, dass von uns keine Kaution gezahlt worden sei, bzw. über eine Zahlung nichts vorläge! Wir haben seinerzeit aber beim Einzug 960 Euro Mietkaution zahlen müssen. Der Einzahlungsbeleg ist vorhanden, jedoch leider völlig verblasst und daher nicht mehr lesbar, einen Kontoauszug aus der Zeit mit der Abbuchung haben wir leider auch nicht mehr. Wir hatten außerdem bei Einzug in die alte Wohnung noch einen anderen Vermieter als beim Auszug. Der Wohnblock wurde damals an eine britische Wohnungsgesellschaft verkauft. Was kann ich jetzt noch tun, um meine Kaution zurück zu bekommen? Denn 960 Euro ist zzgl. der Zinsen ´ne Menge Holz für uns.

...zur Frage

Was passiert mit der Mietkaution.. krieg ich die exakt wieder, und der Vermieter behält die Zinsen?

Oder macht das jeder wie er will..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?