Muss mein Nachbar einem Sichtschutz zustimmen?

1 Antwort

Er hat m.E. nach recht. Alle Miteigentümer des Gebäudes müssen dieser optischen Veränderung zustimmen.

Bilduntertitel eingeben... - (Immobilien, Eigentumswohnung, Nachbarn)

Widerspruch gegen Entscheidung der Eigentümer

Hallo! Wir hatten vor 2 Wochen eine Eigentumsversammlung und dort hat knapp die Hälfte der Eigentümer entschieden, dass wir 2 Häuser, die uns gehören, komplett streicheln sollen. Da ich und noch viele andere Eigentümer komplett dagegen sind, möchten wir gerne wissen, welches Verfahren wir machen sollen um einen Widerspruch einzulegen und wo sollen wir diesen Widerspruch abgeben.

Wir wissen nur, dass innerhalb der 4 Wochen sollen wir es tun, um dieses Entscheiden abzulehnen, da nächstes Jahr sowieso die Häuser gedämmt werden und es ist unnötig die Häuser zu streicheln. Außerdem war es auch sehr teuerer Angebot, was unsere Verwaltung uns vorgeschlagen hat und manche Eigentümer haben es damals nicht angesehen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus.

...zur Frage

Stimmvollmacht während Eigentümerversammlung erteilbar?

Bei einer Eigentümerversammlung lasse ich mich gern von meinem Partner begleiten. Nun ist es schon vorgekommen, dass ein ausländischer Miteigentümer, ein junger Spund, mir über den Mund fährt und dann mein Partner Einhalt gebietet und an meiner Stelle weiter ausführt. Das wiederum kann der junge Mann nicht vertragen und meinte, mein Partner sei gar nicht Eigentümer und solle doch die Versammlung verlassen, zu welcher wir immer 40 Km anreisen müssen.

Meine Überlegung: kann ich zur Versammlung vorsorglich eine Stimmvollmacht zugunsten meines Partners mitnehmen? Und dann diese Stimmvollmacht mit Uhrzeiteintrag versehen, mich aus der Versammlung verabschieden und meinen Partner mich bis Ende der Versammlung stellvertreten lassen?

Ich wäre um eine Antwort, die so eine leidige Situation galant umgehen würde, sehr dankbar.

...zur Frage

Grillen auf dem Balkon

Ich habe mir im vergangenen Jahr eine teure Eigentumswohnung gekauft. Die Wohnung hat einen superschönen, großen Balkon, den ich im kommenden Sommer mit Freunden zum grillen nutzen wollte. Nun hat die Eigentümerversammlung beschlossen, dass auf den Balkonen nicht gegrillt werden darf, um die Nachbarn nicht mit dem Grillgeruch zu belästigen. Man ist der Ansicht, dass es nervt, wenn um einen herum ständig jemand grillt. Muß ich mich tatsächlich jetzt an diesem Beschluss halten? Ich habe so viel Geld für diese Wohnung bezahlt, da werde ich doch wohl meine Terasse nach meinen Vorstellungen nutzen dürfen? Sonst hätte ich mir ja besser gleich ein kleines Häuschen im Grünen kaufen können, ohne Nachbarn, die Grillgeruch nicht mögen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?