Muss Mein Freund wenn wir Heiraten Unterhalt für meine Kinder aus 1ter Ehe Zahlen???

3 Antworten

Was hat Dein neuer Ehemann mit Deinen Söhnen aus erster Ehe zu tun? Nichts, also braucht der für die auch keinen Cent aufzuwenden.

Auch für Deine Tochter braucht er keinen Unterhalt zu leisten, wobei das allerdings innerhalb des Haushalts ein Problem werden kann. Wenn für die Kleine mal der Unterhalt des leiblichen Vaters nciht kommt, kann er sie ja nciht verhungern lassen, also wird sie dann schon mit ernährt werden.

Deine Unterhaltsverpflichtugn für Deine Söhne, wird aber durch die Heirat nciht berührt. D.h. Du mußt zahlen. Würden sich die Einkünfte Deines neuen ehemannes sehr gut Entwickeln udn Du würdest dann nciht mehr arbeiten, dann stände Dir ein Taschengeld für die Haushaltsführung zu. Damit müßtest Du dann ggf. den Unterhalt für die Söhne leisten.

Dem, was wfwbinder sagt, stimme ich zu. Erst dann, wenn dein jetziger bzw. künftiger Mann derart viel verdienen würde, so dass du selbst erheblich mehr von ihm als Unterhalt oder Taschengeld erhalten könntest, würden davon auch dein Kinder profitieren. Da spielt nach meiner Meinung auch keine Rolle, wo sie leben. Bei einer Adoption der Kleinen hat sie einen unmittelbaren Unterhaltsanspruch gegen deinen Freund bzw. künftigen Mann.

ich würde unterhalt zahlen wenn ich mehr versienen würde.Mein freund will meine kleine mit der hochzeit auch adoptieren!Sie kennt ihren richtigen vater garnicht.Er hat noch nie nach ihr gefragt.

danke für die hilfe :-)

Hartz4 und heiraten, jeder behält seine Wohnung?

Hallo zusammen,

ich habe 2 Fragen und suche in diversen Foren, aber es passt alles nicht. Darum schreibe ich nun selbst, vielleicht kann mir hier jemand antworten:

ich, weiblich (Mitte 40) wohne in München, bin alleinerziehend mit einer Tochter (geschieden nach 18 Jahren Beziehung ) und wohne mit ihr seit 5 Jahren in einer 2 Zimmer Wohnung, arbeite Vollzeit und hatte auch noch nie Bezüge vom Jobcenter oder Wohnungsamt. Uns geht es zum Glück wunderbar, alles gut. Ich habe guten Kontakt zum Ex Mann und die Tochter ist jedes Wochenende bei ihm, da es unter der Woche mit Schule usw. meist schwierig ist.

Ich bin seit einigen Jahren mit meinem Freund zusammen (natürlich erst nach dem Ehe-Aus), er hat eine eigene kleinere Wohnung in München. Er ist zeitweise in Beschäftigung, zeitweise ALGII (Hartz 4).

Wir sind beide mit dem Wohnverhältnissen zufrieden, hören uns natürlich jeden Tag und sehen uns am Wochenende.

Nun: wir überlegen dennoch in Zukunft zu heiraten, einfach wegen der Gefühle und Zusammengehörigkeit. Wollen aber die Wohnverhältnisse so belassen und wollen auch finanziell weiterhin unser eigener Herr bleiben.

Für meine Tochter bekomme ich vom Ex keinen Unterhalt, er hat meist zu wenig Geld (kümmert sich aber gut um unsere Tochter), hat auch wieder geheiratet, Frau mit Kind, alle nett usw, ich verlange auch keinen Kindesunterhalt, dies nur nebenbei.

  1. Frage: wenn wir heiraten und mein Freund wieder in Hartz 4 fällt, muss ich für seinen Lebensunterhalt und Miete aufkommen? Ich verdiene recht gut.
  2. Frage: ich bin in Steuerklasse 2 (geschieden mit Kind) und er ledig in Klasse 1. Wenn wir heiraten, kann das so beibehalten werden? Bei mir ist nach wie vor keine volljährige Person im Haushalt. Und wie wäre es bei ihm wenn er in Beschäftigung ist??

Danke vorab

LG

Marie




...zur Frage

Der Mann meiner Mutter ist gestorben, meine Mutter erbt alleine, danach meine Schwester und ich. Können wir den Pflichtteil fordern bevor meine Mutter stirbt?

Der Mann meiner Mutter ist gestorben. Es gibt ein Berliner Testament. Meine Mutter erbt allein. Nach dem Tod meiner Mutter erben meine Schwester und ich. Der Mann meiner Mutter hat noch 4 Kinder die nun Ihren Pflichtteil bekommen. Der Mann meiner Mutter ist nicht unserer Vater. Wir haben einen eigenen Vater. Die 4 Kinder sind auch nicht die Kinder unserer Mutter, sondern sind aus erster Ehe des Verstorbenen. Kann meine Schwester und ich auch schon den Pflichtteil fordern bevor unsere Mutter gestorben ist ?? Teilen sich alle 6 den Pflichtteil ?? ( 4 Kinder des Mannes und wir 2 ) Beispiel. 2400 Euro ist der Nachlass. Die Hälfte bekommt unsere Mutter. 1200 Euro. Die andere Hälfte, 1200 Euro, gehen dann durch 6 Pflichtteilsberechtigte, wo dann jeder 200 Euro bekommt.
Ist das so korrekt oder wie läuft das ?? Klingt zwar einfach, ist aber doch sehr kompliziert. Wenn da jemand helfen könnte , wäre das sehr toll. Vielen Dank. Montgo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?