Muss mein Chef Kurzarbeit anmelden? Darf er einfach meinen Lohn kürzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Arbeitsvertrag muß nicht schriftlich geschlossen werden - mündlich geht auch. Wenn Du immer 40 h geschafft hast, dann bist Du bei Deinem Arbeitgeber auch in Vollzeit beschäftigt. Er kann daher nicht einfach Deinen Lohn kürzen, das wäre dann eine Änderungskündigung (weil er Dich nur noch in Teilzeit beschäftigen kann). Also suche noch mal das Gespräch mit dem Chef und bitte ihn, daß er Kurzarbeit anmeldet, dann springt die Arbeitsagentur ein. Falls er das nicht einsieht, solltest Du dir einen Rechtsanwalt nehmen oder Dich auch beim Arbeitsgericht erkundigen. Die Arge würde evtl. mit AlgII-Zahlung einspringen, aber dafür müßtest Du auch finanziell hilfebedürftig sein (kein großes Vermögen von Dir bzw. Deiner Frau, auch Einkommen eines Partners würde angerechnet).

Deine Beschreibung deines Arbeitsverhältnis ist besorgniserregend.

Zunächst einmal, auch ohne einen ausdrücklichen Arbeitsvertrag hast du juristisch einen gültigen Arbeiotsvertrag und der Arbeitgeber ist zur regelmäßigen Zahlung verpflichtet, und kann den Lohn nicht willkürlich kürzen. Diesen Anspruch kannst du vor dem Arbeitsgericht einklagen.

Das durch die geringe Beschäftigtenzahl kein Kündigungsschutz besteht, könnte dein Chef dir ziemlich unproblematisch kündigen. Deshalb solltest du dich ausfühlich beraten lassen. Probiere es einmal bei der IG Metall - die kennen den gültigen Tarifvertrag und den Betrieb, und als Mitflied bekommst du Rechtsschutz.

Was möchtest Du wissen?