Muss man vom Vermieter informiert werden, wenn es sich um Kleinreparaturen handelt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prüfe erst einmal, ob die Vertragsklausel wirksam ist. Mehr als etwa 75,-€ im Einzelfall und insgesamt 8% der Jahresmiete sind ohnehin nicht erlaubt:

www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kleinreparaturen.htm

Informieren braucht der Vermieter eigentlich nicht, er muß sich aber an Gesetz und Recht halten und da besteht hier möglicherweise ein Manko.

Die Zahlen sind veraltet. Üblich sind heute 100,00 € pro Einzelfall und 300,00 im Jahr.

0

Wenn Kleinreparturen in Deinem Mietvertrag stehen gilt:bis zu 75 Euro pro Rechnung mußt Du zahlen, aber es steht sicher auch ein Höchstbetrag pro Jahr in Deinem Vertrag.Was steht in Deinem Vertrag? Das wäre Rätsels Lösung...

Ich würde jetzt eher zu Erdbeer21's Auffassung tendieren. Wer bestellt bezahlt, denn nur zwischen diesen Personen gibt es einen Vertrag über die Leistung.

Die Kleinreparaturklausel verlangt meines Erachtens, dass sich der Mieter um die Reparatur und Neuanschaffung kümmert.

Eigene Beauftragung von Handwerkern sollte man dem Mieter aber nur in Notfällen empfehlen oder dann, wenn der Vermieter mit der Mangelbeseitigung in Verzug war. Ansonsten nämlich braucht der Vermieter unabhängig von der Rechnungshöhe keine Erstattung zu leisten und man könnte als Mieter dann nur hoffen, dass der Vermieter bei Ende des MV die selbst angeschaffte Sache gegen Werterstattung übernimmt.

0
@Privatier59

Hab ich schon erwähnt, dass ich Mietrecht für bescheuert halte? An jedem Ende Interessenskonflikte...

0
@Meandor

@Meandor: ich wundere mich. Du solltest doch bereits wegen des Steuerrechts mit einer veritablen Hornhaut versehen sein.

0
@FREDL2

Steuerrecht ist klar strukturiert und ein Interessenskonflikt kann allerhöchstens zwischen zwei Parteien aufkommen und selbst dort kollidieren meist nur die Interessen und nichts das Recht.

0

Einiges unklar?

Wer hat den Auftrag erteilt ?

Der Vermieter - dann ist das sein finanzielles Problem, dafür bezahlst du nämlich Miete und für den Erhaltungsaufwand muss er aufkommen.

Du hast den Auftrag erteilt - dann musst du auch bezahlen ! Du hättest vor Auftragerteilung der Vermieter fragen müssen.

denk an Kleinreparaturen, wieso sollte es also Vermieters Problem sein, mit der Miete ist nicht alles bezahlt und gut. Drum gibts ja die Kleinreparaturklausel!?

0

Was möchtest Du wissen?