Muss man Testament abändern oder kann man es auch einfach neu schreiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich ersetzt das neuere Testament das ältere. Problem ist nur, dass viele Menschen letztwillige Verfügungen bloß teilweise ändern. Das läßt dann später ordentlich Stimmung bei den Erben aufkommen und sorgt bei Anwälten für Umsatz und bei Gerichten für Arbeit. Mein Ratschlag lautet deshalb: Auch wenn es unbequem ist, man sollte ein Testament immer völlig neu verfassen und dann aber auch immer die ältere Verfügung vernichten. Nur so wird Klarheit geschaffen und daran sollte doch der Erblasser großes Interesse haben!

Bei einem privatschriftlichen Testament kommt es nur auf den erkennbaren Willen an.

Daher macht es keinen Unterschied, ob man die zu ändernden Bestimmungen durchstreicht und am Rand vermerkt: "gestrichen, Datum, Unterschrift" und es durch Nachsatz mit Datum und Unterschrift zu ergänzen bzw. zu ändern oder man sich die Mühe macht, das ganze Testament nun neu zu verfassen.

G imager761

Ein neues Testament ersetzt das ältere. Daher müssen Testamente datiert sein.

Ein notarielles Testament kann auch durch ein privatschriftliches ersetzt werden - idealerweise würde man das notarielle Testament davor jedoch zurückziehen.

Notarielle Testamente sind inzwischen über das zentrale Testamentsregister verfügbar: www.testamentsregister.de

Ein notarielles Testament kann auch durch ein privatschriftliches ersetzt werden -

Absolut falsch - ein notarielles Testament kann nun in ebengleicher Form wirksam geändert werden :-O

G imager761

0
@imager761

imager: Ein notariell beurkundetes Einzeltestament kann durch ein privatschaftliches, ein privatschrifliches durch ein notarielles widerufen werden.

0
@imager761

imager: Ein notariell beurkundetes Einzeltestament kann durch ein privatschaftliches, ein privatschrifliches durch ein notarielles widerufen werden.

0

Was möchtest Du wissen?