Muss man Reparaturen zwinged von Firmen/Handwerkern richten lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weder in der Hausrat- noch in der Gebäudeversicherung wird nach Kostenanschlag abgerechnet - diese Annahme ist schlicht falsch!

Der Kostenanschlag unterstützt von Fotos wird versichererseits freigegeben. Anschließend wird die Rechnung angefordert.

Diese Rechnung kann allerdings auch eine eigene Stundenaufstellung sein, der Baumarktquittungen beiliegen. Der Stundenlohn beschränkt sich aber für einfache Arbeiten rund um 12EUR.

Das kommt auf den Schaden an. Wenn nach einem Sturm beispielsweise einige Dachziegel heruntergefallen sind, dessen Neueinsetzen die Gebäudeversicherung zahlt, kannst du dieses auch selbst übernehmen. Dann erhälst du die Materialkosten plus Aufwandspauschale ersetzt. Ansonsten kannst du i. d. R. einen Kostenvoranschlag einreichen, der dann gezahlt wird. Wie du die Reparatur durchführst bleibt dir überlassen.

Du irrst!

Wie du vom Haftpflicht-Schadenersatzrecht (Zahlung nach Kostenanschlag ohne MwSt.) auf das Sachversicherungsrecht (Wiederaufbauverpflichtung u.ä.) schliessen kannst, bitte ich doch mal zu erläutern.

0

Die Antwort von mig112 ist definitv Richtig. Der Stundenlohn kann von gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich sein. Das sollte man aber vorher abklären.

Was möchtest Du wissen?