Muss man nicht versteuertes Einkommen über 400 € in der Einkommensteuererklärung angeben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst in Deiner Steuerklärung für 2012 alle Einkünfte, egal ob geringfügig oder freiberuflich, addieren.

Liegst Du mit der Gesamtheit Deiner Einkünfte über dem Grundfreibetrag ( 2012: 7.896 € für Alleinstehende) musst Du selbstverständlich auch Steuern zahlen.

Gesamtheit Deiner Einkünfte über dem Grundfreibetrag

Das ist nur selten so und genau in diesem Falle nicht. Nicht der Gesamtbetrag der Einkünfte ist entscheidend, sondern das zu versteuernde Einkommen. Dazwischen liegen z. B. die diversen Sonderausgaben und möglicherweise Außergewöhnliche Belastungen. Was das alles sein kann? Schnell nochmal in den Mantelbogen gucken!

2
@LittleArrow

Die usprüngliche Frage war, ob er seine Einkünfte als Werkstudent sowie als Freiberufler "addieren" bzw. zusammenfassen muss. Die Antwort darauf lautet: Ja.

Das diese Einkünfte i.d.R. nicht dem zu versteuernden Einkommen entsprechen ist zwar richtig, wurde in der Frage aber überhaupt nicht thematisiert.

0

Ja !

Die Einkünfte müssen nicht addiert, sondern in der jeweiligen Anlage für unselbstständige und selbstständige Arbeit aufgeführt werden.

Ich bin zuversichtlich, dass mit einigen Werbungskosten oder Betriebsausgaben man die Grenze unterschreiten kann.

Viel Glück

Barmer

Was möchtest Du wissen?