Muss man in einer Rechnung die Steuernummer oder die Steueridentifikationsnummer angeben?

2 Antworten

WEnn Du Rechnungen ohne Ausweis der Umsatzsteuer schreibst (weil Du Kleinunternehmer biust) genügt der Hinweis "Keine Umsatzsteuer gem. § 19 UStG".

Wenn Du kein Kleinunternehmer bsit udn somit Umsatzsteuer abführen mußt (bzw. weil Du für die Regelbesteuerung optiert hast), dann muss entweder Steuernummer, oder aber die USt-ID auf die Rechnung.

Die Antwort von @EnnoBecker war top korrekt, aber eventuell etwas muissverständlich.

Steuernummer ist immer anzugeben. UST Ident-Nr. kann man angeben, muss man nicht. Ich habe auch UST gezahlt obwohl ich keine UST-Nr. habe. Wenn Du eine beantragt hast, gib sie an. Ferner gehöhren, falls Du Kleinunternehmer §13 bist ein entsprechender Passus auf die Rechnung. Falls du Leistungen am Bau erbringst, gehört die Freistellungsbescheinigung zur Bauabschlagsteuer als Kopie dazu. Sonst zieht der Kunde das gleich ab. Zu empfehlen ist, sich jemanden zu besorgen der sich damit auskennt.

Was möchtest Du wissen?