Muss man in einer Parterre Eigentumswohnung sich an den Aufzugskosten beteiligen ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wieso sollte das als Eigentümer anders sein?


Versuch doch mal, bei der Eigentümerversammlung diesen Aspekt durchzuboxen. Das wird ein lustiges Unterfangen.

Super wäre ja dann, wenn du der Eigentümer bist, nicht für den Aufzug zahlst, aber wenn du denn einen Mieter hast, dann zahlt der an dich anteilig (wie du selbst feststellst). Dann würdest du damit ein gutes Geschäft machen, denkst du nicht?

Das wird bei Eigentumswohnungen meist ähnlich gehandhabt wie in Mietshäusern, denn die Aufzugskosten gehören zu den Gebäudekosten. Die Eigentümer einer Erdgeschosswohnung können den Aufzug zum Beispiel ja auch nutzen um in den Keller zu kommen. Ausserdem sind die darüber liegenden Wohnungen auch teuerer als die Erdgeschosswohnung.

Leider ja. Die Kosten werden auf alle umgelegt. Sonst würden einige sagen, sie benutzen nur die Treppe usw.

Genau so.

Auch als Eigentümer könntest Du den Aufzug benutzen, wenn Du möchtest.

Z.B. wenn Du nur Nachbarn in einer der oberen Etage besuchen würdest.

Also ist es doch nur gerecht, wenn die Kosten des Aufzuges auf alle Wohnungen umgelegt werden.

Nenn uns doch mal einen einzigen Grund, warum das anders sein sollte....!?

Stell dir mal vor in einer 20-Parteien-Senioren-Wohnanlage lebten aussschließlich Eigentümer - wer sollte denn deiner Meinung nach die Aufzugkosten tragen???

Ganz einfach: Es heißt Eigentümergemeinschaft..............gleiche Rechte, gleiche Pflichten.....außer in der Teilungserklärung ist etwas anderes festgelegt....

Auch hier musst du dich an den Aufzugskosten beteiligen.

Nur wie sieht's mit einer Eigentumswohnung aus?

Nicht anders.

Was möchtest Du wissen?