Muß man es dem Jobcenter melden, daß das erhaltene Erbe auf einem Konto liegt?

1 Antwort

Auch wenn Du die Frage jetzt zum dritten Mal einstellst- Die Antworten werden die gleichen bleiben.

Sieh zu, dass Du bis zum 18. Geburtstag  Deines Sohnes aus dem ALGII - Bezug herauskommt und alles ist gut. Klappt das nicht, musst Du als Mitglied einer Bedarfsgemeinschaft daß Jobcenter von dem Erbe in Kenntnis setzen. Wird das versäumt, werdet ihr strafrechtlich belangt.

"Zum dritten Mal"? Ich sehe nur zwei Fragen.

Neu ist hier ja die Frage, ob Sohnemann eigenes Konto haben soll und ob das Erbe dem Jobcenter gemeldet werden muss. 

@andrea, eigenes Konto sollte sohnemann anlegen, damit eine saubere Trennung der Gelder erfolgt.

Ich kann die verzweifelte Not der Mutter sehr gut nachvollziehen. Alle, die Hartz IV beziehen, sind sehr unglücklich, wenn sie eine eher kleine Erbschaft machen, freuen sich wie wild, und dann wird (fast) alles angerechnet.

0
@cyracus

Einmal wurde eine Frage von Andrea neu eingestellt, die ihr Problem eigentlich auch beantwortet hatte.

1
@Primus

Ach so - auf GF sieht man oben immer, wenn eine Antwort neu eingestellt wird, also wenn die Fragenden weitere Antworten zu einer Frage haben wollen. Ist das hier nicht so?

Auf GF sah ich mal, dass jemand eine Frage so neu einstellte, obwohl schon die Hilfreichste Antwort ausgezeichnet war - das war echt kurios.

Wünschen wir hier dem Sohnemann, dass er gaaaaanz viel Geld erbt, so dass er dann kein Hartz IV mehr braucht, davon weiter zur Schule gehen und - so er will - auch studieren kann. 

LG

1

Was möchtest Du wissen?