Muss man einen Strafzettel von der Schweiz bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein guter Freund von mir hat im letzten Jahr den Fehler gemacht, in der Schweiz seine Frau ans Steuer zu lassen. Prompt hatte er ein Bußgeld von 250 Euronen an der Backe. Als Jurist hat er sich daraufhin mit der Frage beschäftigt, ob die Schweiz hier vollstrecken kann. Sie kann nicht. Deshalb hat er nichts bezahlt. Nur darf er sich 3 Jahre lang dortnicht blicken lassen. So lange ist die Verjährungsfrist und wenn man als saemiger Zahler vorhe erwischt wird, wird es teuer und unangenehm bis hin zur U-Haft.

Das war vielleicht vor ein paar Jahren mal so. Mittlerweile sind die Länder aber besser vernetz und Verkehrsstrafverfolgung wird auch über die Grenzen hinaus praktiziert. Falls dies nicht geschieht besteht immer noch das Risiko bei einer Polizeikontrolle in der Schweiz dann richtig zur Kasse gebeten zu werden.

Teil zwei ist logisch.

Aber der Anfang ist falsch. Es gibt kein dahingehendes Abkommen mit der Schweiz.

0
@vulkanismus

Es gibt kein dahingehendes Abkommen mit der Schweiz.

Offenbar doch seit 2002;-)

0

Ich würde zahlen denn höchstwahrscheinlich wirst Du nicht drum herum kommen.

Wer oder was sollte sie daran hindern, drum herum zu kommen?

0

Wenn Du vor hast nie wieder in die Schweiz zu fahren, dann brauchst Du nicht zu zahlen. Aber wehe denn....

Was möchtest Du wissen?