Muß man durch die Fusion von DEKA mit Etflab Änderungen befürchten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer soll das denn wissen. Die genaue Zusammenarbeit kennt doch niemand. Ich würde auch nie Kunde der DEKA werden. Meine Fonds sind alle besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine, außer daß sich Deka nun mit neuen ETFs schmücken kann, die den Deka-Label bekommen. Aber Deka kommt für mich als KAG ohnehin nicht in Frage: hohe Ausgabeaufschläge, hohe Managementgebühren, teils hohe Performancegebühren, unterirdische Performance. Mein Investmentuniversum kommt ohne Deka aus.

Für Kunden der ETFLab-ETFs ändert sich auch nichts, außer daß nun vielleicht einige der erfahrenen ETF-Kollegen andere Arbeitgeber suchen werden, so daß die Qualität der ETFLab-Produkte nicht besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irrelevant. Wechsel von Deka zu DWS oder einer anderen KAG. Fast alle sind besser als Deka!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konkretisiere Deine Frage bitte: Meinst Du die Gebühren- oder die Anlagepolitik. Offengestanden bei der Anlagepolitik kanns ja nur besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?