Muss man der Klofrau Geld geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wer sagt denn, dass die nicht viel geld bekommen. wenn bei nur 300 gästen im club durchschnittlich jeder zweimal auf die toilette geht und 50 cent gibt, sind ratzfatz 300 euro in der kasse. auch ohne gehalt ist damit die toilettenfrau die großverdienerin im laden. davon können ausgebildete servicekräfte nur träumen.

Auch wenn die Klofrau es nicht gerne sieht: als Kunde des Diskothek hat man keien Zahlungspflicht wenn man auf die Toilette möchte. Ich glaube allerdings, dass es anders ist, wenn man kein Kunde ist und einfach nur ins Lokal geht, um sein Geschäft zu verrichten ohne etwas gekauft zu haben. Dann dürfen die Wirte etwas berechnen.

Rechtlich besteht keine Pflicht, da Restaurants und Clubs gesetzliche Auflagen zur Bereitstellung von Sanitäreinrichtungen für die Gäste haben. Zudem wird die Klofrau vom Betreiber bezahlt, somit besteht keine Notwendigkeit Trinkgeld zu geben.

ich gebe normalerweise schon die 50cent, aber ich weiss das die es oft nicht behalten dürfen und das finde ich nicht schön. aber ich kontrolliere das ja nicht und geb lieber das geld. für diesen im wahrsten sinne des wortes scheißjob kann man da wenigstens ein bischen helfen, wenn wie gesagt das ankommt. aber da muss dann derjenige der dies abnimmt ein schlechtes gewissen bekommen.

Es gibt sicher keine rechtlicehe Verpflichtung, denn ein Wirt, muß den Gästen Toiletten bieten. Anders wird es sein, wenn Leute von der Straße die Toilette aufsuchen wollen, hier darf er sicher einen kleinen Obulus verlangen.

also ich würde es schon aus höflichkeit tun, die bekommen eh nicht viel geld

Hallo - was für eine Gespensterdiskussion.

Klofrauen haben ein Einkommen am unteren Ende, wenn überhaupt. Sie machen ein Job, der mit zu den unangenehmsten Arbeiten gehört.

Und das ist euch keine 50 €cent wert ?

Was möchtest Du wissen?