Muß man bei Umzug ins Pflegeheim auch Rundfunk anmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vorerst nicht!! Das heißt jetzt Rundfunkbeitrag. Mitte Dezember haben sich die ÖRS darauf geeinigt. Zitat :

"Die Intendantinnen und Intendanten von ARD, ZDF und Deutschlandradio haben sich darauf verständigt, dass Pflegeheimbewohner ab 2013 keinen Rundfunkbeitrag zahlen müssen."

"...dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk sei nachdrücklich daran gelegen, keine sozialen Härten entstehen zu lassen."

http://www.ard.de/intern/kein-rundfunkbeitrag-fuer-heimbewohner/-/id=1886/nid=1886/did=2766784/1n47x5i/index.html

Gruß Z... .

Ab 2013 wird es einen Rundfunkbeitrag, der pro Wohnung geben. Die sogenannte sogenannten Haushaltsabgabe. Die neue Gebühr soll monatlich bei 17,98 Euro liegen und damit nicht über dem bisherigen Beitrag. Wer bisher aufgrund des Merkmals RF im Schwerbehindertenausweis ganz von der Rundfunkgebühr befreit war muss ab 2013 die verminderte Gebühr (1/3 des normalen Beitrages) zahlen, wenn er nicht zu einer der folgenden Gruppen gehört:. Befreit sind ganz: Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt, Empfänger von Grundsicherung, Empfänger von Hilfe zur Pflege. Ein Drittel zahlen alle anderen mit dem Merkmal RF.[/B] Alle Befreiungen oder Ermäßigungen müssen, wie bisher auch, beantragt werden. Geregelt ist das ganze hier: Fünfzehnter Staatsvertrag zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge (Fünfzehnter Rundfunkänderungsstaatsvertrag) http://www.pflegeverantwortung.de/nachrichten-pflege-pflegeversicherung-aktuell/123-rundfunkgebuehren-ab-2013.html

Gute Frage, vor allem weil es die GEZ so gar nicht mehr gibt und alles neu geregelt ist.

Das Heim fragen !

Was möchtest Du wissen?