Muss man bei der Pflegeversicherung Beiträge zahlen wenn man pflegebedürftig ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich denk, das wird sein, wie bei der Krankenversicherung, auch wenn man Krebs oder einen Schlaganfall hat muß man weiter die Krankenkassenbeiträge zahlen. Ist ja auch logisch, denn warum sollte man von der Zahlung befreit sein, wenn man doch quasi grade die höchsten Kosten verursacht.

Naja naja naja, es gibt zum Beispiel eine gute Pflegerentenversicherung bei der "IDEAL", die in dem Tarif Exklusiv auch schon ab Pflegestufe 1 bezahlt. Allerdings bezahle ich in der Pfegestufe 1 und 2 meine Beiträge weiter. Erst in der Pflegestufe 3 bin ich davon befreit. Generell zur Pflegeversicherung kann man sagen, dass es sehr schade ist, dass viele erst ab Pflegestufe 3 bezahlen, denn nur circa 7% alles Pflegefälle in Deutschland haben diese auch bekommen.

Es gibt eine Pflegeversicherung die bereits ab Pflegestufe 1 von einer weiteren Zahlung befreit. Keine Wartezeiten und keine Karenzzeiten. Einfache geradlinige Gesundheitsfragen - keine Eintrittsalterbeschränkung. Freie Verfügung der Versicherungsleistung

Was möchtest Du wissen?