Muss man bei Auszug aus einer Wohnung den Stromversorger kündigen?

3 Antworten

Ganz einfach, entweder, man kennt den Nachmieter und über gibt an den, dann gemeinsam den Zähler ablesen und mit Name des Nachmieters an den Versorger melden.

Oder mit dem Vermieter bei der Wohnungsübergabe die gleiche Prozedur.

So ist gesichert, dass man nur den eigenen verbrauch zahlt.

Das solltest du schon machen. Ansonsten bekommt der Stromversorger ja gar nicht mit dass ein neuer Mieter in der Wohnung wohnt. Wenn der Nachmieter sich nicht anmeldet würdest du ja seine Stromkosten zahlen. Ich weiß nicht ob er sich dann überhaupt anmelden kann wenn du dich noch nicht abgemeldet hast.

Am Tag der Schlüsselabgabe solltest Du den Zählerstand aufschreiben und diesen mit der dazugehörigen Zählernummer beim Stromversorger angeben.

Die neue Adresse gehört natürlich auch dazu, damit die Schlussrechnung bei Dir ankommt.,

Was möchtest Du wissen?