Muss man Bausparer monatlich besparen oder geht das auch einmal jährlich?

2 Antworten

Beim Bausparen gibt es zwar so genannte Regelsparraten, die eine Vorgabe für die ideale Besparung darstellen, aber die sind sehr selten verpflichtend.

Man kann den Bausparvertrag mal in größeren oder kleineren Beträgen besparen oder sogar in Form einer Einmaleinzahlung.

Es kommt auch keine Mahnung von der Bausparkasse, wenn die Zahlung mal ausfällt oder gar abgebrochen wird.

Ist der Bausparvertrag jedoch an eine Bank abgetreten, um damit später ein Hypothekendarlehen zu begleichen, muss die vereinbarte Besparung eingehalten werden

Du kannst das umstellen auf jährliche Zahlung, ich habe das neulich bei meinem Bausparer gemacht, um die Buchungsposten zu reduzieren.

Riester-Rente Beitrag monatlich oder jährlich zahlen?

Sollte man den Beitrag zur Riester-Rente besser monatlich oder jährlich zahlen?

...zur Frage

Bausparvertrag als Krankenversicherung fürs Haus?????

Ich hatte eine Gespräch bei der Bank - der Berater meinte, man sollte als Immobilienbesitzer unbedingt auch in einen Bausparer einzahlen, als eine Art Krankenversicherung fürs Haus, wenn mal was kaputt geht. Wie seht Ihr das? Die Kreditzinsen sind doch ohnehin so günstig - wofür soll das also wichtig sein. Je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger versteh ich das im nachhinein!

...zur Frage

Gemeinsamer Bausparvertrag bei unverheiratetem Paar - Arbeitnehmersparzulage?

Hallo! Ich beschreibe hier kurz die Situation, aus der sich die Frage(n) ergeben: Unverheiratetes Paar: Sie, 2016 in Elternzeit, mit nur einem Monat Elterngeld(Januar), zahlt monatlich auf Gemeinschaftsbankkonto aus Erspartem. Er, Arbeitnehmer, geleistete VL 480€ über Arbeitgeber auf gemeinsamen Bausparvertrag. Außerdem gehen monatlich 500€ direkt vom Gemeinschaftskonto auf diesen Bausparvertrag.

  1. (Einkommensgrenzen jetzt mal unberücksichtigt) Arbeitnehmer Sparzulage und WoP für ihn könnte man "normal" beantragen?
  2. Die Zahlung direkt vom Bankkonto auf den Bausparer beinhaltet zur Hälfte Vermögen von ihr, also hat sie eingezahlt. Kann sie dann auch Arbeitnehmer Sparzulage und WoP beantragen? Also kurz gesagt: Gelten die Prämien immer pro Person oder pro Vertrag, auch wenn mehrer Personen den Vertag besparen?

Über eine ausschliesslich fachliche Antwort würden wir uns freuen..

...zur Frage

Darf Bausparkasse einem Sparbeträge über 960,00€ plötzlich zurückweisen, obwohl ein höherer Betrag vertraglich vereinbart wurde?

Hallo, ich habe vor einigen Jahren einen Bausparer über 10.000,00 € abgeschlossen, der mit 50,00 € monatlich bespart werden sollte. Dies hat einige Jahre auch funktioniert. Nun teilt mir die Bausparkasse mit, dass sie nicht bereit sei, monatliche Sparbeträge über 40,00 € anzunehmen. Ist das rechtens bzw. worauf basiert die Reaktion der Bausparkasse? Eine Begründung findet sich im Schreiben natürlich nicht. Gruß Sven

...zur Frage

Mögliche Folgen der Leitzinserhöhung? Wie geht ihr langfristig vor?

Gerade habe ich gelesen, dass die FED wieder einmal die Leitzinsen erhöht hat.

Welche Folgen könnte die Zinserhöhung haben, sofern auch die EZB durch Zugzwang die Leitzinsen erhöht?

Heißt das zwingend, dass sich bald Anleihen/Tagesgeld wieder lohnt und der Aktienmarkt fällt?

Und auch dass die Bauzinsen evtl. wieder steigen?

Klar weiß man nie, wie die Zukunft ausfällt, aber was wären eure Schritte? Geld auf Seite parken, Bausparer etc. ?

...zur Frage

Kleingewerbe bei 450€?

Ich verdiene monatlich um die 400€ durch einen Minijob und zusätzlich arbeite ich als Hobbyfotograf. Ein Freund meinte ich sollte ein Kleingewerbe anmelden, welche Kosten und Aufgaben würden da auf mich zukommen? Ich bin momentan noch mit meinen Eltern versichert, da das bei max. 450€ monatlich bis 25 Jahre geht, würde das weiterhin möglich sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?