Muß man Antrag für Arbeitslosengeld am Wohnsitz stellen bei Arge oder sind die vernetzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Antrag selbst kann man auch bei einem nicht-zuständigen Jobcenter stellen, denn es gilt gem. der Fachlichen Hinweise zu § 37 SGB II:

Der bei einem unzuständigen Leistungsträger gestellte Antrag ist gemäß § 16 Abs. 2 SGB I unverzüglich an den zuständigen Träger weiterzuleiten. Zuständiger Leistungsträger in diesem Sinne ist auch ein zugelassener kommunaler Träger nach § 6b.

Das Problem ist, sie muss sich ab und kurz nach Antragstellung im zeit- und ortsnahen Bereich ihres Jobcenters aufhalten.
Also: Antrag stellen und weiter Urlaub ist nicht.

Hm........ Deine Freundin weiß, dass sie ab dem 15 .11 arbeitslos sein wird und hat sich bisher nicht arbeitslos gemeldet?

Außerdem möchte sie diese Meldung an einem Urlaubsort vornehmen, um den Urlaub noch zu verlängern?

Diese Sache schreit doch förmlich nach Sanktionen seitens des Jobcenters.

Meldet sie sich nicht unverzüglich bei der Arge, kann sie die ersten 12 Wochen des ALG in den Wind schreiben.

Es kommt noch dicker! Deine Freundig muß nicht nur an Ihrem Wohnsitzort sich arbeitslos melden - sie muß sich auch während der gesamten Zeit des ALG 1 Bezuges dort aufhalten oder sich für Reisen während der Woche die Zustimmung von der Arge einholen, denn ALG 1 Bezug ist damit verbunden, dass man in dieser Zeit auch immer erreichbar ist.

Aber sie kann den Antrag stellen, dass Sie von der Arge des Wohnsitzortes des Lebensgefährten betreut wird; dann muß sie aber auch dort angebotene Arbeitsplätze annehmen!

hilfe nur noch 700 euro netto

Hallo ich verdiene seit einiger zeit gerade mal 700 euro netto. da mein chef mich in den stunden herrab gesetzt hat wegen mangelnder auftragslage. habe aber allein schon spritkosten von 200 euro um auf die arbeit zu kommen. (die ich nicht steuerlich geltend machen kann, weil ich zu wenig steuern bezahle bleibe ich auf diesen sitzen) von meinen ganzen rechnungen abgesehen. bin zu meinen großeltern ins haus gezogen und müsste normal 400 euro im monat zahlen, was ich aber so nicht schaffe. meine gesamt kosten sind im moment 100 euro strom, 100 euro die ich noch 6 monate abzahlen muss (möbel). 200 euro für den sprit und 60 euro tel. und handy auf was ich nicht verzichten kann damit ich meinen sohn daheim erreichen kann.(bin kurierfahrerin in und ausland). dazu kommen noch 50 euro versicherungen. habe ich die möglichkeit in irgend einer weise etwas geld dazu zu bekommen ? denn das einzige was ich noch dazu bekomme ist das kindergeld. den unterhalt bekommt mein sohn 16 schon von mir direkt damit ich das aus dem kreuz habe. bin langsam am verzweifeln denn bei der jobcom machen sie nichts solange ich keinen mietvertrag vorlegen kann, den ich von meinen großeltern nicht bekomme, obwohl sie sehr erbost sind, daß ich ihnen die 400 euro miete nicht zahlen kann, die sich auf die tatsächlichen umlagen im monat beziehen.

...zur Frage

Thema Vermittlungsvorschläge Jobcenter Wer von Euch hat Erfahrungen mit den Vermittlungsvorschlägen?

Kennt sich jemand von Euch gut mit den Vermittlungsvorschlägen vom Jobcenter aus?

Ich habe zum ersten mal Kontakt mit den Vermittlungsvorschlägen.
Habe am 21.11.2011 5 Vermittlungsvorschläge bekommen, darauf hin habe ich mich am selben Tag bei allen Firmen online beworben, dann bin ich krank geworden ( vom 28.11.2011 bis 18.12.2011. Bei den Vermittlungsvorschlägen stand dass ich bis zum 09.12.2011 Bescheid sagen soll wie es ausgegangen ist.

Da ich krank war und die AU natürlich dort abgegeben habe konnte ich in dieser Zeit keine Vorstellungsgespräche annehmen. Diese Woche am Montag ( 19.12.2011 ) hab ich mich bei der Arge wieder gesund gemeldet und alle Betriebe erneut angeschrieben und die Bewerbungsunterlagen per E-Mail erneut hin geschickt und dies dem Jobcenter auch mit geteilt dass ich mich erneut bewerbe, habe auch meine Eigenbemühungen vom letzten Monat gemailt.

Auf den Vermittlungsvorschlägen steht: Bitte schriftlich oder per E-Mail bewerben, das hab ich dann auch so gemacht. Was muss ich jetzt machen? Denn ich sollte eigentlich bis zum 09.12.2011 Bescheid sagen. Verlängert sich jetzt die Frist oder soll ich nach einer Woche erneut die Ergebnisse per E-Mail senden ?

Da Weihnachten vor der Tür steht erreiche ich telefonisch die Ansprechpartner nicht oder die Firmen haben Betriebsurlaub oder es wurde mir gesagt dass man sich nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen bei mir meldet.

Ich finde das alles etwas unsicher zumal kann ich es auch nicht beweisen wie ich vorgehe, vllt erinnert sich in einem Monat der Mitarbeiter nicht mehr daran dass er mit mir gesprochen hat. Ich möchte keinen Fehler machen und keine Sperre riskieren.

Am 21.11.2011, an dem Tag als ich die Vermittlungsvorschläge bekommen habe, war ich bei einer Arbeitsvermittlerin, ich fragte sie wie ich vorgehen soll, ob ich die Firmen anschreiben soll oder auch anrufen. Sie hat mir keine 100%ige aussagekräftige Antwort gegeben, sie meinte gerne per E-Mail und wenn keine Reaktion kommt könnte ich auch anrufen. Ich hätte natürlich nachfragen sollen, das werde ich noch beim nächsten mal, ich möchte nur nicht dass mir das falsch ausgelegt wird oder falsch verstanden wird.
Es soll auch, wenn ich mich bewerbe nicht aufdringlich erscheinen.

Meine Frage:

Wer von Euch hat Erfahrungen mit Vermittlungsvorschlägen und kann mir sagen wie man sich richtig verhält? Also zuerst per E-Mail und dann anrufen oder 2 Wochen warten? Wie macht Ihr das?

Vielen Dank für Antworten.

...zur Frage

Führerschein C1, Arge übernimmt keine Kosten mehr, seit diesem Jahr?

Guten Tag, ich befinde mich in der Endphase meiner Ausbildung zum Rettungsassistenten, um ab September eingestellt zuwerden, benötige ich einen LKW Führerschein.

Leider kann ich mir den finanziell gar nicht leisten. Somit kam mir die Idee, dass das Arbeitsamt mir eventuell die Kosten abnimmt.

Zitat der lieben ArgeDame:

Ihre Anfrage ist bei uns eingegangen. Leider konnte ich Sie telefonisch nicht erreichen. Die Förderung des Lkw-Führerscheins ist nur noch im Rahmen einer Qualifizierung zum Berufskraftfahrer möglich. Somit besteht in Ihrem Fall leider keine Möglichkeit der Förderung über die Agentur für Arbeit. Bei Rückfragen können Sie mich über E-Mail oder das Service-Center (01801-555 111) erreichen. Mit freundlichen Grüßen,

Kann mir jemand sagen ob das sie rechtens ist?

...zur Frage

Kündigung für die Wohnung erhalten

Hallo alle zusammen! Meine Mutter und ich haben zum 31.10.09 eine Wohnungskündigung bekommen.Wir konnten fast 2 Monate nicht warm duschen (kam überhaupt kein warmes Wasser raus). Wir teilten dies der Vermieterin schriftlich mit (da wir keine Rufnummer haben). Es ka keine Reaktion.Wir gingen zum Anwalt und der sagte das wir 20% weniger Miete zahlen sollen.Nachdem wir das getan haben,bekamen wir eine Kündigung.Sie versuchte uns schon mit verschiedenen Mitteln das ganze Jahr aus der Wohnung zu schaffen.Weil sie die Wohnung verkaufen will.Der Arbeitsvertrag von meiner Mutter wurde im August nicht verlängert und ich wurde nach der Ausbildung nicht übernommen.Diesen Monat konnten wir keine Miete zahlen.Das ALG1 reichte nicht aus.Nun sitzen wir hier und müssen aus der Wohnung raus. Aber keiner will und haben da wir ALG1 Empfänger sind.Am Mittwoch haben wir nun einen Besichtigungstermin für eine Wohnung.Beim Arbeitsamt haben wir schon früh genug bescheid gesagt,aber sie helfen uns wegen der Miete leider nicht aus. Die Hauptfrage: Haben wir Chancen das das Arbeitsamt die Mietsicherheit zahlt? Die erste Miete können wir auch erstmal von unseren ALG1 Beträgen zahlen. Ab dem 1.12 hab ich ja auch wieder einen Vollzeitjob in Hannover. Sodass es eigentlich nur um die Mietsicherheit geht. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?