Muss man Anlageart der vermögenswirksamen Leistungen mit dem Arbeitgeber klären?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Höhe der VL kann von der Art des Vertrags abhängen. In der Metallindustrie gibt es meines Wissens per IG Metall Tarifvertrag eine Bindung an Altersvorsorge gegenüber klassischem Vermögensaufbau (altersvorsorgewirksame Leistungen).

Während also die Art des VL-Vertrags ggf. eingeschränkt oder vorgegeben wird, ist der Anbieter für diesen Vertrag frei vom Arbeitnehmer zu wählen. Der Arbeitgeber kann - auch wenn es sich um eine Bank oder Versicherer handelt - nicht den Träger des VL-Vertrags bestimmen.

Nein du kannst die Anlage selbst bestimmen. Mein Rat ist ein Aktienfondssparplan aber nicht bei deiner Hausbank, den die bietet nur hausinterne Aktienfonds an.

Was möchtest Du wissen?